Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Frage zur PrivateFinancePolice

In einer anhaltenden Null- bzw. Negativ-Zins-Phase erzielt Allianz Leben für ihre Kunden und Aktionäre überdurchschnittliche Renditen, indem sie in Alternative Anlageklassen investiert. Sie verdient damit an den Parkgebühren in Chicago, den Abwassergebühren in London, an Gebühren für Strom- und Gasleitungen und am Stromverbrauch der in ihren Wind- und Solarparks erzeugten Energie. Das könne ich jetzt auch, meinte Ihr Generalvertreter, als er mir Ihr neues Produkt, die PrivateFinancePolice, anbot. Klang für mich super interessant - Alternative Anlagen, die nicht an der
Börse gehandelt werden, nachhaltig und noch dazu von Allianz Leben. Sicherheit UND Rendite - ein Traum. Wer kann da widerstehen. Also Vorschlag erstellen lassen.

Aus den umfangreichen Informationen, ergeben sich für mich Fragen, die leider auch Ihr General und sein Spezialist nicht beantworten konnte:

In fast jeder zweiten Zeile der 80 Seiten kleinbedruckter Informationen ist zu lesen, dass ich an der Wertentwicklung des Referenzportfolios beteiligt werde. Eine Überschussbeteiligung erhalte ich vor Beginn der Rentanphase dagegen nicht. Meine Frage: Werde ich eigentlich an den Erträgen aus den Alternativen Kapitalanlagen im Referenzportfolio - also den Mieten, den Abwasser-, den Strom- und Gasleitungsgebühren von denen Ihr Vertreter schwärmte - auch irgendwie beteiligt. Ich konnte nirgends einen Hinweis darauf finden! Für mich klingt das so, als wenn Sie mich nur am Widerverkaufswert der Anlagen beteiligen wollen. Oder verhält es sich mit dem Referenzportfolio wie mit dem DAX - in dem sind bekanntlich die Dividenten (Erträge) thesaurierend berücksichtigt. Wenn Ja, wo steht das? In den reinen Kursindex würde ich dagegen nicht investieren wollen. Das wäre ja, als wenn ich Ihnen eine Immobilie kaufe, damit Sie dann mit der Miete daraus die Aktionäre glücklich machen können. Dann kaufe ich lieber direkt ALV.

Zweite Frage: Wenn ich 100.000 EUR bei Euch investiere, dann erwerbe ich Anteile an einem Portfolio. Kann ich nach Abschluss eigentlich irgendwo sehen, wieviele Anteile mir gehören und was ein Anteil zum letzten Bewertungsstichtag gekostet hat? Auch darauf habe ich keinen Hinweis in Ihrem Infopaket gefunden. Ich gehe nicht davon aus, dass Sie es für zeitgemäße Transparenz halten, dass Ihr Kunde wie bei einer klassischen Rentenversicherung einmal jährlich eine Standmitteilung erhält, oder doch?

Es wäre Klasse, wenn Sie etwas Licht ins Dunkel bringen könnten. Noch schöner wäre es natürlich, wenn Ihre Produktinformationen erst gar keine Fragen offen ließen


Richtige Antwort
2020-03-16T07:28:41Z
  • Montag, 16.03.2020 um 08:28 Uhr
  • zuletzt editiert von Sebastian.
Hallo PFP_Interessent,

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere PrivateFinancePolice interessieren.

Mit der PrivateFinancePolice als private Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag können Sie fürs Alter vorsorgen und dabei die Renditechancen alternativer Anlagen nutzen.

Die erwirtschafteten Erträge der im Referenzportfolio abgebildeten Anlagen gehen ebenfalls  die Wertentwicklung  des Referenzportfolios ein. In den "Informationen zum Referenzportfolio  PrivateFinancePolice" ist folgendes beschrieben:

Es werden Marktwertänderungen der einzelnen Investitionen, laufende Erträge,
Kosten der Kapitalanlagen sowie Zu- und Abflüsse infolge von Transaktionen oder Kapitalmaßnahmen berücksichtigt.

Am Referenzportfolio werden keine Anteile erworben. Vielmehr spiegelt das Referenzportfolio die Wertentwicklung ausgewählter alternativer Anlagen (die sich aus Marktwertveränderungen inkl. erwirtschafteter Erträge speist)  wider und ist maßgeblich für die Entwicklung des "Vertragsguthabens" Ihrer PrivateFinancePolice.

Die private Altersvorsorge stellt gerade in der heutigen Zeit eine der wertvollsten Entscheidungen dar, die Sie für später treffen können. Umso wichtiger ist es, dass Sie dazu vollumfänglich informiert sind, um für sich die passgenaue Lösung für Ihre Vorsorgewünsche zu treffen. Unser Bestreben ist es Sie zu Beginn und
in der Vertragslaufzeit zielgerichtet zu informieren ohne Sie mit Hinweisen und Auskünften zu überfluten.

Unsere Spezialisten erläutern Ihnen alle weiterführenden Aspekte zur PrivateFinancePolice gerne telefonisch. Senden Sie uns dazu einfach Ihre Kontaktdaten und eine Zeit, zu der ein Rückruf erfolgen kann per E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Allianz

4 Kommentare
2020-03-06T16:21:34Z
  • Freitag, 06.03.2020 um 17:21 Uhr
Hallo PFP-Interessent,

bei dieser Höhe der Anlagesumme kann ich verstehen, dass Sie transparente Antworten benötigen.

Ich mache mich bei unseren Experten hier im Haus schlau und werde Ihre Fragen direkt dort platzieren. Sobald ich die Rückmeldung erhalten habe, komme ich hier wieder auf Sie zu.

Sie schreiben, dass Sie mit Ihrem Vermittler bereits über die Anlagemöglichkeiten gesprochen haben. 80 Seiten Infomaterial sind dann natürlich sehr umfangreich.

Waren Sie denn schon auf https://www.allianz.de/vorsorge/privatefinancepolice/ und haben sich dort vorab belesen? Wenn nicht ist es eine Alternitve, bis ich hier wieder auf Sie zukomme.

Liebe Grüße
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-03-06T16:25:53Z
  • Freitag, 06.03.2020 um 17:25 Uhr
Hallo Sven,

ja Ihre hübsche Webseite habe ich bereits intensiv studiert. Meine Fragen hat das nicht beantworten können.

BG
2020-03-15T16:10:59Z
  • Sonntag, 15.03.2020 um 17:10 Uhr
Welche Zeit für die Antwort auf eine simple und berechtigte Frage halten Sie für normal? Noch immer hat mir niemand Auskunft zu Ihrem neuen Superprodukt geben können.
Richtige Antwort
2020-03-16T07:28:41Z
  • Montag, 16.03.2020 um 08:28 Uhr
  • zuletzt editiert von Sebastian.
Hallo PFP_Interessent,

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere PrivateFinancePolice interessieren.

Mit der PrivateFinancePolice als private Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag können Sie fürs Alter vorsorgen und dabei die Renditechancen alternativer Anlagen nutzen.

Die erwirtschafteten Erträge der im Referenzportfolio abgebildeten Anlagen gehen ebenfalls  die Wertentwicklung  des Referenzportfolios ein. In den "Informationen zum Referenzportfolio  PrivateFinancePolice" ist folgendes beschrieben:

Es werden Marktwertänderungen der einzelnen Investitionen, laufende Erträge,
Kosten der Kapitalanlagen sowie Zu- und Abflüsse infolge von Transaktionen oder Kapitalmaßnahmen berücksichtigt.

Am Referenzportfolio werden keine Anteile erworben. Vielmehr spiegelt das Referenzportfolio die Wertentwicklung ausgewählter alternativer Anlagen (die sich aus Marktwertveränderungen inkl. erwirtschafteter Erträge speist)  wider und ist maßgeblich für die Entwicklung des "Vertragsguthabens" Ihrer PrivateFinancePolice.

Die private Altersvorsorge stellt gerade in der heutigen Zeit eine der wertvollsten Entscheidungen dar, die Sie für später treffen können. Umso wichtiger ist es, dass Sie dazu vollumfänglich informiert sind, um für sich die passgenaue Lösung für Ihre Vorsorgewünsche zu treffen. Unser Bestreben ist es Sie zu Beginn und
in der Vertragslaufzeit zielgerichtet zu informieren ohne Sie mit Hinweisen und Auskünften zu überfluten.

Unsere Spezialisten erläutern Ihnen alle weiterführenden Aspekte zur PrivateFinancePolice gerne telefonisch. Senden Sie uns dazu einfach Ihre Kontaktdaten und eine Zeit, zu der ein Rückruf erfolgen kann per E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Allianz

Dateianhänge
    😄