Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
mondblume

Rückwirkende unverschuldete Meldung der Berufsunfähigkeit bei der Allianz

Sehr geehrte Damen und Herren,


mich würde Interessieren, ob eine Zahlung einer rückwirkende Berufsunfähigkeitsrente, bei einer verspäteten unverschuldete Meldung der Berufsunfähigkeit, möglich ist?


Bei mir in den Vertragsbedinungen (Vertragsabschluss 1995) für die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung fehlt folgender Passus: "Diese Einschränkung gilt nicht, wenn die verspätete Mitteilung nicht verschuldet worden ist."

Ist trotzdem eine rückwirkende Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente möglich auch wenn dieser Satz fehlt?

Darüber hinaus würde mich interessieren, wie lange rückwirkend die Allianz eine BU-Rente zahlt und welche Voraussetzungen für eine bedingungsgemäße Berufsunfähigkeit gegeben sein müssen.


§1 Abs. 3 - Allgemeine Bedingungen für die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung
Der Anspruch auf Beitragsbefreiung und Rentenzahlung entsteht mit Ablauf des
Monats, in dem die Berufsunfähigkeit eingetreten ist. Sie müssen uns die
Berufsunfähigkeit in Textform (z. B. Papierform oder E-Mail) mitteilen. Wird uns die
Berufsunfähigkeit später als ...2 nach ihrem Eintritt mitgeteilt, entsteht der Anspruch auf
die Leistung erst mit Beginn des Monates der Mitteilung.
Diese Einschränkung gilt nicht, wenn die verspätete Mitteilung nicht verschuldet worden
ist. Der Anspruch auf eine Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente wegen einer höheren
Pflegestufe entsteht frühestens mit Beginn des Monats, in dem uns die Erhöhung der
Pflegestufe mitgeteilt wird.


§1 Abs. 3 – Meine Vertragsbedingungen
Der Anspruch auf Beitragsbefreiung und Rente entsteht mit Ablauf des Monats, in dem die
Berufsunfähigkeit eingetreten ist. Wird uns die Berufsunfähigkeit später als drei Monate
nach ihrem Eintritt schriftlich mitgeteilt, so entsteht der Anspruch auf die
Versicherungsleistungen erst mit Beginn des Monats der Mitteilung. Der Anspruch auf eine
Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente wegen einer höheren Pflegestufe entsteht ebenfalls
frühestens mit Beginn des Monats, in dem uns die Erhöhung der Pflegestufe mitgeteilt
wird (vgl. § 4).


→ In meinen Bedingungen fehlt der Satz:
„Diese Einschränkung gilt nicht, wenn die verspätete Mitteilung nicht verschuldet
worden ist.“



Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort

1 Kommentar
2021-08-20T06:11:11Z
  • Freitag, 20.08.2021 um 08:11 Uhr
Hallo mondblume,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne möchte ich Ihr Anliegen prüfen lassen.

Bitte senden Sie mir Ihre persönlichen Daten, wie:

- Ihren kompletten Namen und Username
- Ihre Anschrift und auch
- die Vertragsnummer

an allianzhilft.dialog@allianz.de zu.

Sobald mir die Daten vorliegen, werde ich mich um Ihr Anliegen kümmern.

Alternativ können Sie unsere Kolleg:innen auch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100104 (Mo-Fr 8-20 Uhr) erreichen.

Beste Grüße
Nancy
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄