Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
jeanette.rd.3

Lebensversicherung beitragsfrei gestellt

Hallo,
Ich habe meine Lebensversicherung für 6 Monate beitragsfrei gestellt. " Monate lief alles gut, nun hat mein AG die Beiträge nachträglich für mich bezahlt. Es fehlt mir diesen Monat ziemlich viel Geld. Kann ich die Beiträge von der Allianz zurück bekommen?
Kann ich den Betreuer meiner Versicherung wechseln

Fühle mich von Ihm falsch beraten.
LG

Richtige Antwort
2014-04-03T11:03:06Z
  • Donnerstag, 03.04.2014 um 13:03 Uhr
Hallo Jeanette,

danke für Ihre Nachricht und gerne helfe ich Ihnen weiter. Generell ist das schwierig zu beantworten, da es sich bei Ihrer Lebensversicherung um sehr sensible Daten handelt.

Am schnellsten würde es gehen, wenn Sie kurz an unsere Experten wenden.
Meine Kolleginnen und Kollegen können nach einem kurzen Datenabgleich in Ihren Vertrag sehen und freuen sich, wenn Sie Ihnen weiterhelfen können.

Die richtige Nummer lautet: 0800 4100 104

Alle Optionen die Sie betreffend Ihrer Vertretung haben, erklären Ihnen meine Kolleginnen und Kollegen ebenfalls.

Bei Rückfragen, können Sie jederzeit wieder auf mich zukommen.
Freundliche Grüße
Kristin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2014-04-03T11:03:06Z
  • Donnerstag, 03.04.2014 um 13:03 Uhr
Hallo Jeanette,

danke für Ihre Nachricht und gerne helfe ich Ihnen weiter. Generell ist das schwierig zu beantworten, da es sich bei Ihrer Lebensversicherung um sehr sensible Daten handelt.

Am schnellsten würde es gehen, wenn Sie kurz an unsere Experten wenden.
Meine Kolleginnen und Kollegen können nach einem kurzen Datenabgleich in Ihren Vertrag sehen und freuen sich, wenn Sie Ihnen weiterhelfen können.

Die richtige Nummer lautet: 0800 4100 104

Alle Optionen die Sie betreffend Ihrer Vertretung haben, erklären Ihnen meine Kolleginnen und Kollegen ebenfalls.

Bei Rückfragen, können Sie jederzeit wieder auf mich zukommen.
Freundliche Grüße
Kristin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-04-03T11:07:23Z
  • Donnerstag, 03.04.2014 um 13:07 Uhr
Sehr komplizierte Sache. Ich vermute mal es handelt sich um eine betriebliche Altersvorsorge in Form einer
Direktversicherung. Ich vermute weiter es handelt sich zumindest zum großen Teil um Beiträge die du aus deinem Bruttogehalt zahlst. Du hast die Zahlungen ausgesetzt für 6 Monate. Nun hat dein AG die (Beitrags)-Lücke die entstanden ist auf einmal aufgefüllt, indem er das aus deinem Brutto genommen hat (6x Monatsbeitrag auf einmal Nachgezahlt).
1. Ich würde mal fragen was deinen AG veranlasst hat rückwirkend zu zahlen (vermutlich gibt es ein Schreiben des Versicherers) Ich vermute das es bedingt durch den Tarif so vorgesehen war - aber sicher bin ich nicht
2. Geld zurück wird ein Problem, da im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge (bav) andere Regeln gelten. Als Partner der Versicherung gibt es einen AG, es gibt die Sozialversicherungsbeiträge die er und du gespart haben etc. - also auch gesetzliche Komponenten.
3. Berater wechseln macht keinen Sinn, kannst du machen, bring aber niemanden weiter und löst dein Problem nicht.
4. Frag die Allianz (Bereich Vorsorge - LV) genau danach, ob es zwingend war, dass die 6 Monate Nachgezahlt werden mussten als Einmalbetrag oder ob es andere Alternativen gibt/gegeben hätte.
5. Wenn Wenn Wenn überhaupt eine Rückbuchung möglich ist, dann nur im Zusammenspiel mit dem AG -so meine Vermutung????
2014-04-08T07:27:58Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:27 Uhr
Hallo,
tja nun bin ich schlauer aber noch nicht zufrieden.
Mein Berater ( in dem Fall die eigene Hausbank) hat einfach die Freistellung nicht weitergeleitet. Ich hatte mich darauf verlassen , aber auch nicht nach gefragt. Leider hatten wir in der Zeit auch einen Todesfall und dadurch ist alles in Vergessenheit geraten.
Allianz hat eine Aufforderung an meinen AG geschickt und der hat deswegen die Beiträge wieder gezahlt, ich habe nichts von der Versicherung erhalten.
Ich bin der Versicherungsnehmer und nicht mein Arbeitgeber.
Ausserdem habe ich nach über 2 Jahren noch nicht mal das Mindestguthaben erreicht, weil es lt. Mitarbeiter zu geringer Betrag ist.
Wenn ich sie beitragsfrei stellen will, wird mir der Vertrag von der Allianz gekündigt und ich bekomme nur den Rückkaufswert. So viel zum Thema !!!!!
Ist ja toll, ich wollte vor 2 Jahren mehr einzahlen, Berater meint es wäre für eine LV zu viel und ich sollte doch auch etwas in eine Riester investieren. Bei der muss ich aber auch jedes Jahr mehr zahlen um die Mindeseinlage zu erreichen.
Da habe ich über 2 Jahre gezahlt für nichts!!!! Hätte ich die Kohle unter dem Kopfkissen gelegt, hätte ich zumindestens mehr davon gehabt. Ich habe nur für die Provision meines Beraters eingezahlt.
Tja nun hat sich das Thema erlediegt!!!
2014-04-08T07:32:44Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:32 Uhr
Danke Markus für deine Antwort!!
Es handelt sich um eine ganz normal LV. Mein AG führt nur gleich vom Gehalt meine Beiträge ab, er gibt nichts dazu . Es wird vom Netto abgezogen und mehr nicht.
Die Kohle ist wohl weg. Ich bekomme jetzt wohl nur den Rückkaufswert.
ICh vermute mal, das die Bank das alles gewusst hat und deswegen das Schreiben nicht weitergeleitet hat.
Eins weiß ich auf jedenfall, andere Versicherungen sind kulanter, wenn man in der Klemme steckt.
2014-04-08T07:45:13Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:45 Uhr
Gern geschehen!
2014-04-08T07:57:54Z
  • Dienstag, 08.04.2014 um 09:57 Uhr
Hallo Jeanette,

vielen Dank für Ihre erneute Rückmeldung. Darf ich mir Ihren Fall im Detail ansehen? Wenn ja, dann senden Sie mir doch bitte aus Gründen des Datenschutzes eine E-Mail mit Ihren vollständigen Kontaktdaten und der Versicherungsnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de. Wir machen dann von dort aus gemeinsam weiter.

Freundliche Grüße, Anne

@Herr Kutzora, vielen Dank auch für Ihre Rückmeldung.
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄