Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
D.D.

Widerrufsrecht

Mein Bruder ist leider verstorben. Im Todesfall sind unsere Eltern begünstigt. Seine Freundin und Mutter des gemeinsamen Kindes hat diesem widersprochen. Kann sie das so einfach? Was können wir tun um den Wunsch meines Bruders nach gehen zu können? 
Richtige Antwort
2020-05-26T17:45:13Z
  • Dienstag, 26.05.2020 um 19:45 Uhr
  • zuletzt editiert von Franzi.
Guten Abend D.D.,

an der Stelle erst einmal meine Anteilnahme.

Ohne die Details zu kennen, ist eine Antwort nicht möglich. Ich erkenne aus Ihrer Schilderung heraus, dass es als erstes um eine Rechtsberatung durch einen Fachanwalt geht. Sofern Ihre Eltern bei der Allianz rechtsschutzversichert sind, wenden diese sich bitte an die Mitarbeiter unter der 0800/1122555 (7 Tage/ 24 Stunden) und schildern das Ganze bitte dort.

Besteht der Vertrag der Lebensversicherung bei der Allianz? Dann ist es wichtig, das Ganze auch uns als Versicherer zu melden. Hierfür nutzen Sie bitte folgenden Link: https://www.allianz.de/service/todesfall-mitteilen/

Die Allianz benötigt in diesem Fall die Kopie der Sterbeurkunde und den Versicherungsschein. Befüllen Sie bitte das Onlineformular und die zuständigen Kollegen kümmern sich dann um alles Weitere.

Welchen Weg können Sie noch nutzen. Gehen Sie auf den betreuenden Allianz-Vermittler zu. Er unterstützt Sie bei allen Weiteren Schritten und kann die Unterlagen ebenfalls entgegen nehmen. Schauen Sie bitte in den Unterlagen nach, wer der Vermittler ist.

Haben Sie/ Ihre Eltern keine Unterlagen zur Hand, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter unter der 0800/4100104 (Mo-Fr 8-20 Uhr), geben das Ganze bitte dort an und erfragen die betreuende Agentur.

Ich hoffe, ich konnte ihnen helfen und wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
Richtige Antwort
2020-05-26T17:45:13Z
  • Dienstag, 26.05.2020 um 19:45 Uhr
  • zuletzt editiert von Franzi.
Guten Abend D.D.,

an der Stelle erst einmal meine Anteilnahme.

Ohne die Details zu kennen, ist eine Antwort nicht möglich. Ich erkenne aus Ihrer Schilderung heraus, dass es als erstes um eine Rechtsberatung durch einen Fachanwalt geht. Sofern Ihre Eltern bei der Allianz rechtsschutzversichert sind, wenden diese sich bitte an die Mitarbeiter unter der 0800/1122555 (7 Tage/ 24 Stunden) und schildern das Ganze bitte dort.

Besteht der Vertrag der Lebensversicherung bei der Allianz? Dann ist es wichtig, das Ganze auch uns als Versicherer zu melden. Hierfür nutzen Sie bitte folgenden Link: https://www.allianz.de/service/todesfall-mitteilen/

Die Allianz benötigt in diesem Fall die Kopie der Sterbeurkunde und den Versicherungsschein. Befüllen Sie bitte das Onlineformular und die zuständigen Kollegen kümmern sich dann um alles Weitere.

Welchen Weg können Sie noch nutzen. Gehen Sie auf den betreuenden Allianz-Vermittler zu. Er unterstützt Sie bei allen Weiteren Schritten und kann die Unterlagen ebenfalls entgegen nehmen. Schauen Sie bitte in den Unterlagen nach, wer der Vermittler ist.

Haben Sie/ Ihre Eltern keine Unterlagen zur Hand, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter unter der 0800/4100104 (Mo-Fr 8-20 Uhr), geben das Ganze bitte dort an und erfragen die betreuende Agentur.

Ich hoffe, ich konnte ihnen helfen und wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-05-26T18:13:37Z
  • Dienstag, 26.05.2020 um 20:13 Uhr
Dieses wurde bereits alles in die Wege geleitet. Leider möchte die Allianz da original haben um zu prüfen. Wir haben nur eine Fotokopie. Es konnte weder mit anwaltlichem Rat noch mit demir zuständigen Vermittler geklärt werden. Niemals hätte ich gedacht dass dieses so möglich ist wie es gekommen ist, denn es stehen nunmal 2 Begünstigte in der Police und das ist nicht die Freundin die dieses nun einklagt.
2020-05-26T18:29:01Z
  • Dienstag, 26.05.2020 um 20:29 Uhr
Hallo D.D.,

so gerne wir hier vom Allianz hilft Team weiter helfen möchten, sind uns da leider die Hände gebunden. Sobald es in die Richtung der Rechtsberatung geht, ist unser Spielraum ausgeschöpft.

Ich wünsche Ihne in dieser Zeit dennoch alles Gute.
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄