Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Mehrwertsteuer

Guten Tag,
ich habe nun die Differenz von meinem Unfall ohne MwSt. ausbezahlt bekommen.Mit dem Hinweis,beim Kauf einer neuer Maschine wo die Steuer ausweisbar sind,dass ich diese zurückerstattet bekomme.
Nun zur Frage.Wie lange ist dieser Passus gültig ??
Vielen Dank für die Antwort.

Richtige Antwort
2015-01-29T18:12:54Z
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 19:12 Uhr
Hallo Sportler,

zum Thema Mehrwertsteuer bei der Schadenbearbeitung gibt es auch in unseren Agenturen immer viele Fragen. Danke für die Einstellung Deiner Frage.

Grundsätzlich ist es so, dass die Mehrwertsteuer nach einem Schaden nur dann zur Schadensumme gehört, wenn diese auch zur Behebung des Schadens abgeführt werden mußte. Somit sind Schadenzahlungen an Hand eines Kostenvoranschlages oder Gutachtens immer ohne diese beliebte Steuer. Auch Vorsteuerabzugsberechtigte (viele Selbständige) trifft das - die es aber aus der Praxis nicht anders kennen (sollten).

Solltest Du jetzt eine neue Maschine kaufen, dann bekommst Du die Mehrwertsteuer erstattet, die maximal auf Grund des Schadens fällig werden würde. Beispiel:
Schaden an Deiner Maschine heute: 1.000 EUR ohne Mehrwertsteuer, dann würden max. 190 EUR Mehrwertsteuer anzusetzen sein. Wenn Du jetzt eine Maschine für 2.000 EUR kaufst, dann fallen ja 280 EUR zusätzlich an Mehrwertsteuer an. Du bekommst dann jedoch nur 190 EUR aus dem Schaden erstattet.

Zu Deiner Frage:
Leistungen aus einem Schaden verjähren gemäß der regelmäßigen Verjährungsfrist nach § 195 BGB innerhalb von drei Jahren. Also ist ein bisschen Zeit, den richtigen Sommer auszusuchen

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.
Beste Grüße
Gordon Schüler
5 Kommentare
2015-01-29T17:55:42Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 18:55 Uhr
Hallo Sportler,

danke, dass Sie sich an unser Forum wenden. Ich hoffe Sie sind auf dem besten Weg der Genesung.

Unter neue Maschine verstehe ich ein Motorrad, richtig?

Wie lange dieser Passus gültig ist, kann ich pauschal nicht beantworten, werde die Frage aber an die Kollegen weitergeben.

Wenn sie sehr schnell eine Antwort brauchen, wenden sie sich doch an die Kollegen von der Schadensregulierung.

Diese sind unter
08004100102
Mo-Fr 8-20 Uhr erreichbar.

Beste Grüße
Günter
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2015-01-29T18:12:54Z
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 19:12 Uhr
Hallo Sportler,

zum Thema Mehrwertsteuer bei der Schadenbearbeitung gibt es auch in unseren Agenturen immer viele Fragen. Danke für die Einstellung Deiner Frage.

Grundsätzlich ist es so, dass die Mehrwertsteuer nach einem Schaden nur dann zur Schadensumme gehört, wenn diese auch zur Behebung des Schadens abgeführt werden mußte. Somit sind Schadenzahlungen an Hand eines Kostenvoranschlages oder Gutachtens immer ohne diese beliebte Steuer. Auch Vorsteuerabzugsberechtigte (viele Selbständige) trifft das - die es aber aus der Praxis nicht anders kennen (sollten).

Solltest Du jetzt eine neue Maschine kaufen, dann bekommst Du die Mehrwertsteuer erstattet, die maximal auf Grund des Schadens fällig werden würde. Beispiel:
Schaden an Deiner Maschine heute: 1.000 EUR ohne Mehrwertsteuer, dann würden max. 190 EUR Mehrwertsteuer anzusetzen sein. Wenn Du jetzt eine Maschine für 2.000 EUR kaufst, dann fallen ja 280 EUR zusätzlich an Mehrwertsteuer an. Du bekommst dann jedoch nur 190 EUR aus dem Schaden erstattet.

Zu Deiner Frage:
Leistungen aus einem Schaden verjähren gemäß der regelmäßigen Verjährungsfrist nach § 195 BGB innerhalb von drei Jahren. Also ist ein bisschen Zeit, den richtigen Sommer auszusuchen

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte.
Beste Grüße
Gordon Schüler
2015-01-29T18:18:07Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 19:18 Uhr
Lieber Gordon,

vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-01-29T18:25:42Z
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 19:25 Uhr
Hallo Sportler,

ich hoffe, die Knochen sind heile geblieben (oder es wird wieder)!

Vermutlich sind sie selbständig und vorsteuer-abzugsberechtigt? Ja?

In diesem Fall reichen Sie die Schadenabrechung der Allianz wie jede andere Kaufrechnung mit ihrer nächsten Umsatzsteuer-Erklärung beim Finanzamt ein. Dann bekommen Sie die von Allianz einbehaltene USt. vom Finanzamt gutgeschrieben = Nullsummenspiel.

Ich ergänze dies deshalb, um zu betonen, dass Sie für eine USt-Erstattung NICHT bis zum Kauf einer neuen Maschine warten müssen

Danke auch an Gordon und Grüße an alle!

Markus Rieksmeier
2015-01-29T18:30:57Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 29.01.2015 um 19:30 Uhr
Hallo Herr Rieksmeier,

vielen Dank für die sehr nützliche Ergänzung.

Grüße zurück und noch einen schönen Abend.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄