Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
Manfred Bell

Nicht hinnehmbare Bearbeitungsdauer eines Schadenfalls (Elvia CDW Selbstbehalt)

Ich benötige Ihre Unterstützung, da ich mit meinen Möglichkeiten, mit der AWP in Kontakt zu treten und mit meiner Geduld am Ende bin.


Am
1.9.  habe ich im Internetportal der AWP P&C S.A. in Aschheim einen Schaden im Rahmen der obigen Versicherung gemeldet
und am nächsten Tag die Unterlagen per Einschreiben eingereicht. Das
Schreiben ist lt. Auslieferungsbeleg der Post am 4.9. angekommen.


Bislang habe ich weder eine Empfangsbestätigung noch einen Zwischenbescheid
erhalten. Es gab auch keine Rückfragen, von einer Schadenregulierung
ganz zu schweigen.


Anfragen im Intenetportal werden
nicht beantwortet oder ignoriert. In der Telefonhotline habe ich
-zusammenaddiert- schon Stunden (!!!) verbracht. Geht da überhaupt mal
ein Mitarbeiter ans Telefon oder wie soll man dieses Verhalten
interpretieren?


Da auf diesem Weg keine privaten
Vertragsdetails ausgetauscht werden sollen, bitte ich um Kontaktaufnahme
und um Info, wie ich Ihnen die Unterlagen  zumailen kann.


Danke im Voraus.


Manfred Bell
7 Kommentare
2019-10-04T06:38:05Z
  • Freitag, 04.10.2019 um 08:38 Uhr
  • zuletzt editiert von Cornelia.

Guten Morgen Manfred Bell,


da bin ich gerne für Sie da und möchte für Sie in die Presche springen.


Sie haben alles richtig gemacht und Ihre Schadenmeldung online eingereicht. Dass Sie jetzt noch keine Rückmeldung erhalten haben, ist nicht der Anspruch der Allianz bzw. deren Tochterunternehmen. 


Sie haben den Schaden bei den Kollegen der Allianz Travel gemeldet. Die Allianz Travel ist ein Tochterunternehmen der Allianz. Deren Verträgen und somit auch die Schäden werden in einem separaten System bearbeitet. Somit haben wir im Allianzhilft-Team keinen Zugriff darauf. 


Dennoch möchte ich mich mit den zuständigen Kollegen in Verbindung setzen und mich nach dem Bearbeitungsstand erkundigen. 


Senden Sie mir bitte Ihre vollständigen Kontaktdaten mit Ihrer Vertragsnummer (oder der bereits vorhandenen Schadennummer) an allianzhilft.dialog@allianz.de


Bitte erwähnen Sie, dass wir hier im Forum bereits im Austausch stehen. Dann kann ich es direkt zuordnen und kümmere mich darum.


Liebe Grüße


Sven

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-10-10T19:03:53Z
  • Donnerstag, 10.10.2019 um 21:03 Uhr
Guten Abend Manfred Bell,

ich habe Ihnen gerade via E-Mail geantwortet. Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung - Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-06T20:09:46Z
  • Mittwoch, 06.11.2019 um 21:09 Uhr
Sehr geehrtes Allianz Kundenservice-Team,

leider ist die Schadenregulierung noch immer nicht erfolgt. Ihr Team hatte sich zwar eingeschaltet und es hat sich auch tatsächlich die AWP P&C SA telefonisch bei mir gemeldet.

Inhalt dieses Anrufes jedoch war: Man kann die von mir Anfang Sept. eingereichten Unterlagen nicht mehr finden.
Unglaublich: nach 8 Wochen erhält man eine derartige Aussage. Man hätte immerhin mal auf eine Anfrage im Internetportal bzw. per Email antworten können, stattdessen ignoriert man alle Kontaktaufnahmeversuche.

Ich habe noch am gleichen Tag die glücklicherweise kopierten Unterlagen per Email zugeschickt.

Am 10.10. erhalte ich einen Brief, ich soll u.a. weitere Teile des Mietvertrags und ein Foto des Unfallfahrzeuges zusenden. U.a. wird angeführt, dass die bereits vorlegte Rechnung ein Kostenvorschlag sei.

In meiner Antwort per E-Mail -ebenfalls am 10.10.- habe ich dazu Stellung genommen:
-Weitere Seiten vom Kaufvertrag habe ich - die vorliegende Seite war das einzige Dokument/Seite, die als "Rental Agreement" bezeichnet wurde
-Das Foto des gegnerischen Unfallfahrzeuges habe ich beigefügt
-Die eingereichte Rechnung ist tatsächlich die Schadensrechnung. Immerhin lautet der Titel "Damage Invoice" und nicht "Quotation" oder "Estimante of Cost" tec.

Seitdem ist wieder absolute Funkstille. Vor über einer Woche habe ich mich per E-Mail nach dem Bearbeitungsstand erkundigt. Keine Reaktion.

Diese schleppende Bearbeitung bzw. die absolute Weigerung der Sachbearbeitung mit dem Geschädigten zu kommunizieren, ist nicht akzeptabel.

Können Sie sich nochmals einschalten?

Danke

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Bell
2019-11-06T20:20:06Z
  • Mittwoch, 06.11.2019 um 21:20 Uhr
Hallo Manfred Bell,

schade, dass es noch keine Neuigkeiten bezüglich der Regulierung Ihres Schadenfalls gibt. Gerne nehme ich mich Ihren Anliegen erneut an und trete mit den Kollegen in Kontakt.

Sobald ich etwas Genaues für Sie in Erfahrung bringen konnte, werde ich mich umgehend per E-Mail mit Ihnen in Verbindung setzen.

Viele Grüße und einen schönen Abend
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-07T20:12:54Z
  • Donnerstag, 07.11.2019 um 21:12 Uhr
Hallo Manfred Bell,

wir haben Ihnen soeben eine abschließende E-Mail zukommen lassen.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-14T21:30:06Z
  • Donnerstag, 14.11.2019 um 22:30 Uhr
Hallo Sebastian,

ich habe heute eine Email erhalten, mit der Bitte, dass ich Ihre obige Antwort beurteilen soll. Hier mein Feedback:

Die von Ihnen erwähnte Email war NICHT abschließend. Sie schrieben lediglich, dass mich ein Sachbearbeiter am nächsten Tag anrufen wird. Dieser Anruf ist nie erfolgt!

Stattdessen habe ich inzwischen eine Schadenabrechnung erhalten, in der man einen erheblichen Betrag einbehalten hat. Es fehlt jedoch eine Aufstellung, wie sich dieser Einbehalt zusammensetzt und vor allem warum der Betrag abgezogen wurde. Wie soll man einer Kürzung in dieser Höhe nachvollziehen? Die Art und Weise wie die Sachbearbeitung mit den Geschädigten kommuniziert, ist erbärmlich.

Folglich habe ich gestern wieder per Email geantwortet und der Abrechnung widersprochen. Glücklicherweise habe ich in der Zwischenzeit weitere Unterlagen von der RV-Vermietung zur Verfügung gestellt bekommen, die ich zusätzlich eingereicht habe - in der Hoffnung, dass die Angelegenheit nun ein Ende findet.

Ich lasse Ihnen eine Kopie dieser letzten Email inkl. der zusätzlich eingereichten Unterlagen an "allianzhilft.dialog@allianz.de" zukommen, damit Sie sich nochmals für mich einsetzen können.

Vielen Dank für Ihr Engagement.

Beste Grüße
Manfred Bell



2019-11-15T07:00:58Z
  • Freitag, 15.11.2019 um 08:00 Uhr
Hallo Manfred Bell,

es tut mir wirklich sehr leid, dass unsere Unterstützung bisher noch nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat.

Gerne werden wir uns Ihrer E-Mail annehmen und den Sachverhalt erneut durch die Kollegen prüfen lassen.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄