Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
TomF

KFZ Versicherung Schadensfreiheitsrabatt

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich habe meinen Dienstwagen von meinem Arbeitgeber abgekauft und möchte diesen jetzt bei Ihnen versichern. Ein SF aus einer Vorversicherung ist nicht vorhanden, da mein altes Auto als Oldtimer versichert war.


Auf Ihrer Homepage steht „Mit über 25 Jahren starten Sie bei der Allianz sogar mit SF 3“. Die 25 Jahre habe ich definitiv schon geknackt, trotzdem stuft mich Ihr Onlinerechner immer mit SF1 ein. Ist das korrekt ?


Ebenfalls schreiben Sie „Bei Dienstwagen ist in der Regel der Arbeitgeber der Versicherungsnehmer. Wenn Sie danach wieder auf ein privates Auto wechseln, können Sie unter Umständen den in dieser Zeit erworbenen Schadenfreiheitsrabatt nicht in Ihr neues Versicherungsverhältnis mitnehmen. Es sei denn Ihre Versicherung erkennt Ihnen diese Jahre an - was eine Frage der Kulanz ist“

Hier wäre es interessant für mich zu wissen, ob Sie meine schadenfreien Jahre anerkennen, sofern meine Firma Ihnen bestätigt, dass ich entsprechend lange Unfallfrei gefahren bin.


Ich bedanke mich schon einmal ganz herzlich und freue mich auf Ihre Rückmeldung !


Richtige Antwort
2018-10-19T12:25:41Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 14:25 Uhr
Hallo TomF,

es freut mich, dass Sie das Fahrzeug bei der Allianz versichern möchten.

Die Einstufung eines Fahrzeuges in der Kfz-Versicherung ergibt sich aus den drei Faktoren Typklasse, Regionalklasse und Schadenfreiheitsklasse. Unterschiede gibt es allerdings bei der individuellen Einordnung in die SF-Klassen. Darüber hinaus kann auch das Alter des Versicherten oder das Führerscheindatum bei der Beitragsberechnung eine Rolle spielen.

Ob es möglich ist, mit Zustimmung Ihres Arbeitgebers die Schadenfreiheitsklasse von Ihrem Dienstwagen zu übernehmen, ist eine Kulanzentscheidung und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Ich empfehle Ihnen, den Kontakt zu Ihrem Vertreter zu suchen. Er kann Sie ausführlich beraten und Ihnen ein für Sie passendes Angebot erstellen. Sollten Sie noch keinen Vertreter haben, finden Sie eine Allianz-Agentur in Ihrer Nähe unter dem folgenden Link:

www.allianz.de/agentursuche

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-10-19T12:25:41Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 14:25 Uhr
Hallo TomF,

es freut mich, dass Sie das Fahrzeug bei der Allianz versichern möchten.

Die Einstufung eines Fahrzeuges in der Kfz-Versicherung ergibt sich aus den drei Faktoren Typklasse, Regionalklasse und Schadenfreiheitsklasse. Unterschiede gibt es allerdings bei der individuellen Einordnung in die SF-Klassen. Darüber hinaus kann auch das Alter des Versicherten oder das Führerscheindatum bei der Beitragsberechnung eine Rolle spielen.

Ob es möglich ist, mit Zustimmung Ihres Arbeitgebers die Schadenfreiheitsklasse von Ihrem Dienstwagen zu übernehmen, ist eine Kulanzentscheidung und kann nicht pauschal beantwortet werden.

Ich empfehle Ihnen, den Kontakt zu Ihrem Vertreter zu suchen. Er kann Sie ausführlich beraten und Ihnen ein für Sie passendes Angebot erstellen. Sollten Sie noch keinen Vertreter haben, finden Sie eine Allianz-Agentur in Ihrer Nähe unter dem folgenden Link:

www.allianz.de/agentursuche

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-10-19T12:47:16Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 14:47 Uhr
Hallo Corny,

danke für deine Antwort.
Ich habe schon mit meiner Agentur gesprochen und dort die Auskunft bekommen
„wir können es probieren“ im Bezug auf die Anrechnung der unfallfreien Jahre bei meinem Arbeitgeber.
Leider reicht mir diese Aussage nicht, da ich natürlich gerne eine Antwort hätte bevor ich einen Vertrag abschließe.
2018-10-19T13:29:38Z
  • Freitag, 19.10.2018 um 15:29 Uhr
Hallo TomF,

ich kann verstehen, dass Sie vor Vertragsabschluss gern eine konkrete Antwort erhalten möchten.

Da es eine Kulanzentscheidung ist, ob die Schadenfreiheitsklasse von Ihrem Dienstwagen übernommen wird, kann diese Entscheidung erst getroffen werden, wenn der Antrag/Vertrag abgeschlossen wurde.

Schöne Grüße
Corny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄