Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Kann ich meine unfallfrei Jahre von eine NL Versicherung "mit nehmen"?

LS,

ich bin von NL in DE umgezogen und habe meine Privat PKW in DE importiert. Das muss jetzt versichert werden.

Kann ich meine in NL aufgebaute unfallfreie Jahre in DE verwenden?

Das Auto war zuletzt in NL bei Allianz versichert!


M.fr.Gr.


Mark de Bruin

Richtige Antwort
2021-12-30T06:56:48Z
  • Donnerstag, 30.12.2021 um 07:56 Uhr
  • zuletzt editiert von Nancy.
Hallo Mark de Bruin,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Wer im europäischen Ausland gelebt oder gearbeitet und dort eine Kfz-Versicherung abge­schlossen hat, kann die erworbene Schadenfreiheitsklasse in einen deutschen Versicherungs­vertrag übertragen. Allerdings muss der Antragsteller dafür folgende Voraussetzungen erfül­len: 

  • Ein Nachweis über das Ende der ausländischen Vorversicherung. Diese Bescheinigung benötigt der deutsche Versicherer im Original und übersetzt ins Deutsche bzw. Engli­sche. Enthalten sein sollten Name, Versicherungsdauer und gemeldete Schäden. 
  • Die Beendigung der Kfz-Versicherung darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen. 
  • Der Antragsteller ist als Versicherter der Fahrzeughalter, dessen eingetragener Lebens-/Ehepartner oder dessen Kind mit Steuervergünstigung (nach § 3a KraftStG). 
  • Es darf keine deutsche Vorversicherung vorliegen.
    Erfüllen Sie diese Kriterien, übernimmt der deutsche Versicherer den Schadenfreiheits­rabatt der ausländischen Versicherung. Einer Rabattübertragung steht nichts mehr im Weg – aller­dings kann die Berechnungsgrundlage abweichen. 


Bei der Allianz gilt: Der Antragsteller muss die Schadenverlaufs­bestätigung des ausländischen Vorversicherers mit folgenden Angaben in deutscher oder englischer Sprache vorlegen: 
  • Art des bisher versicherten Fahrzeugs 
  • Name des Versicherers 
  • Ausstellungsdatum 
  • Name, Adresse und Geburtsdatum des Versicherungsnehmers 
  • Versicherungsbeginn und -ende 
  • Anzahl der schadenfreien Jahre im Kalenderjahr des Vertragsendes 
Anzahl und Zeitpunkt der Schäden während der letzten fünf Jahre oder ggf. kürzeren Vertragslaufzeit. Wickelte die Vollkasko­ver­sicherung in dieser Zeit einen Schaden ab, muss der Antragsteller genaue Angaben über Hergang und Schadensumme machen. 


Anerkannt werden Vorversicherer eines EU-Mitgliedslandes und folgender Nicht-EU-Staaten: Andorra, Bosnien-Herzegowina, Island, Japan, Kanada, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, Russland, San Marino, Schweiz, Serbien, Vatikanstadt, USA. 


Sie sowie unsere Mitleser:innen können dies auch unter https://www.allianz.de/auto/kfz-versicherung/schadenfreiheitsklasse-uebertragen/#schadenfreiheitsklasse-ausland nachlesen.


 Es freut mich, wenn ich Ihnen damit weiterhelfen konnte. Kommen Sie gut ins neue Jahr! 


Beste Grüße
Vanessa

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄