Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Vorstandbeschwerde?

Ich habe mehrere Privatfahrzeuge, die seit 1997 über eine geschäftliche Multi-Risc-Police abgedeckt waren, die jetzt privat weitergeführt werden sollten. Man hat mir übergangsweise eine Pauschallösung angeboten. Einordnungen in Schadensfreiheitklassen wurden mir als SF1 = 100 % angeboten, was ich nach 16 Jahren unfallfrei versichert als unangepasst empfinde. Meiner Bitte, das Angebot zu ändern oder mir die Unfallfreiheit zu bestätigen ist die Allianz seit November 2013 nicht nachgekommen, und zwar durch absolute Nichtreaktion, völlige Ignoranz. Gibt es da wirklich nur noch den Weg der Vorstandsbeschwerde?
Viele Grüße
Clemens Otte

1 Kommentar
2014-07-04T07:11:44Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 04.07.2014 um 09:11 Uhr
Gute Morgen Herr Otte,

ich kann verstehen, dass man verärgert ist, wenn einem Wunsch längere Zeit nicht nachgekommen wird.

Hierbei handelt es sich um eine sehr spezielle Anfrage, welche wir nur mit genauen Vertragsdaten beantwortet können.
Bitte senden Sie mir eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und der aktuellen Versicherungsscheinnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de .

Danach kann ich in die Details schauen und prüfen, wie der Stand der Dinge ist.
Natürlich werden Sie kurz danach von mir über das weitere Vorgehen informiert.

Freundliche Grüße
Oliver
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄