Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
PeterM

Wie kann ich ukrainischen Fahrzeug bei Allianz versichern?

Angesichts der ukrainischen Krise kommen in Land immer mehr ukrainische Autos.

Das Auto ist hiermit in der Ukraine registriert. Besteht eine Möglichkeit den Fahrzeug bei Ihnen für die Dauer des Aufenthaltes in Deutschland zu versichern und wenn ja, welche Möglichkeiten bestehen?

Vielen Dank.
Richtige Antwort
2022-03-09T10:26:08Z
  • Mittwoch, 09.03.2022 um 11:26 Uhr
Hallo PeterM,

ich hatte versprochen mich für Sie schlau zu machen und möchte Ihnen die neusten Ergebnisse meiner Recherche mitteilen.

Der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) hat nach Abstimmung mit dem Ausschuss Kraftfahrt im Namen seiner Mitglieder dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) folgende Beschlüsse gefasst:

„Infolge der Kriegssituation in der Ukraine werden in Deutschland ukrainische Pkw ohne Grüne Karte oder Grenzversicherung unterwegs sein. Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben sich daher wegen dieser Notsituation entschlossen, Schäden, die bis zum 31. Mai 2022 durch diese Pkw in Deutschland verursacht werden, über das Deutsche Büro Grüne Karte - nicht über die Verkehrsopferhilfe - abzuwickeln; das Verkehrsopfer, aber auch der Halter und Fahrer des ukrainischen Fahrzeugs sind damit im Rahmen der geltenden Mindestdeckungssumme geschützt. Die Schäden werden so durch alle deutschen Kraftfahrzeughaftpflichtversicherer getragen."

Demnach hat sich der Ausschuss der Kraftfahrt dafür ausgesprochen, für Kriegsflüchtlinge einen Rettungsschirm in der Kfz-Haftpflichtversicherung für Pkw mit ukrainischer Zulassung zu spannen.

Wie Sie sehen, handelt es sich hierbei um eine zentrale Entscheidung, im Sinne einer unkomplizierten Gewährung des Versicherungsschutzes.

Denn Fahrzeuge ohne IVK (Internationale Versicherungskarte / grüne Karte) oder Grenzversicherung sind in Deutschland im Regelfall unversichert. Weshalb diesen PKW's die Einreise nach Deutschland verwehrt werden bzw. das Fahrzeug in Deutschland stillgelegt werden müsste.

Eine Stilllegung ist angesichts der Notlage der Flüchtenden jedoch keine angemessene Reaktion.

Bitte beachten Sie, dass dieser Beschluss vorerst nur bis zum 31.05.2022 gültig ist und nur Haftpflichtschäden abgesichert sind. Teilkasko oder Vollkaskoschäden sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Beste Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2022-03-01T13:24:05Z
  • Dienstag, 01.03.2022 um 14:24 Uhr
Hallo PeterM,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne mache ich mich diesbezüglich für Sie einmal schlau. Sobald ich eine Rückmeldung der zuständigen Kolleg:innen habe, werde ich umgehend auf Sie zukommen.

Beste Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2022-03-09T10:26:08Z
  • Mittwoch, 09.03.2022 um 11:26 Uhr
Hallo PeterM,

ich hatte versprochen mich für Sie schlau zu machen und möchte Ihnen die neusten Ergebnisse meiner Recherche mitteilen.

Der GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) hat nach Abstimmung mit dem Ausschuss Kraftfahrt im Namen seiner Mitglieder dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) folgende Beschlüsse gefasst:

„Infolge der Kriegssituation in der Ukraine werden in Deutschland ukrainische Pkw ohne Grüne Karte oder Grenzversicherung unterwegs sein. Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben sich daher wegen dieser Notsituation entschlossen, Schäden, die bis zum 31. Mai 2022 durch diese Pkw in Deutschland verursacht werden, über das Deutsche Büro Grüne Karte - nicht über die Verkehrsopferhilfe - abzuwickeln; das Verkehrsopfer, aber auch der Halter und Fahrer des ukrainischen Fahrzeugs sind damit im Rahmen der geltenden Mindestdeckungssumme geschützt. Die Schäden werden so durch alle deutschen Kraftfahrzeughaftpflichtversicherer getragen."

Demnach hat sich der Ausschuss der Kraftfahrt dafür ausgesprochen, für Kriegsflüchtlinge einen Rettungsschirm in der Kfz-Haftpflichtversicherung für Pkw mit ukrainischer Zulassung zu spannen.

Wie Sie sehen, handelt es sich hierbei um eine zentrale Entscheidung, im Sinne einer unkomplizierten Gewährung des Versicherungsschutzes.

Denn Fahrzeuge ohne IVK (Internationale Versicherungskarte / grüne Karte) oder Grenzversicherung sind in Deutschland im Regelfall unversichert. Weshalb diesen PKW's die Einreise nach Deutschland verwehrt werden bzw. das Fahrzeug in Deutschland stillgelegt werden müsste.

Eine Stilllegung ist angesichts der Notlage der Flüchtenden jedoch keine angemessene Reaktion.

Bitte beachten Sie, dass dieser Beschluss vorerst nur bis zum 31.05.2022 gültig ist und nur Haftpflichtschäden abgesichert sind. Teilkasko oder Vollkaskoschäden sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Beste Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄