Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
SebastianStruct

Wohngebäudeversicherung/Hausrat bei Elektroinstallation

Guten Abend,

wir wollen in unserer Eigentumswohnung neue Steckdosen, Lichtschalter etc. einbauen. Sowas darf man ja selbst nicht machen, daher wird alles ein geprüfter Elektriker übernehmen. Nun hatte ich ihn gefragt, ob ich das Material besorgen dürfe. Ist online natürlich etwas günstiger. Alles vom bekannten Hersteller Jung.

Wie ist das nun im Versicherungsfall - also wenn z.B. wegen einer Steckdose ein Brand entsteht. Muss nur das Anschließen von einem Elektriker übernommen werden oder muss dieser auch das Material stellen, damit die Versicherung im Leistungsfall einspringt?
Richtige Antwort
2022-03-21T08:04:48Z
  • Montag, 21.03.2022 um 09:04 Uhr

Hallo SebastianStruct, 


ob im eigenen Haus oder in der Eigentumswohnung arbeiten stehen immer an. Sei es zu Verschönerungszwecken oder um alles auf Neusten Stand zu setzen. Leider kann ich Ihnen zu Ihrer Frage keine konkrete Antwort bieten. Hintergrund dafür ist, dass eine solche Betrachtung alleine unseren Kolleg:innen der Schadenabteilung vorbehalten ist. 


Nur so viel: Wenn Sie die Steckdosen und Lichtschalter selbst käuflich erwerben, gehe ich davon aus, dass diese den allgemein gültigen Normen und Richtlinien entsprechen. Meines Erachtens sollte demnach aus technischer Sicht kein Unterschied zwischen jenen bestehen, die Ihr Elektroinstallateur mitbringen würde und jenen, die Sie käuflich erwerben. 

Die Hausratversicherung deckt finanzielle Verluste an Ihrem Hausrat wie Möbel oder elektrische Geräte durch Schäden ab, die durch Gefahren wie zum Beispiel Einbruchdiebstahl, Brand oder Sturm an Ihrem Hausrat entstehen. Während es sich bei der Wohngebäudeversicherung, um eine freiwillige Absicherung für Eigentumsbesitzer handelt. Sie leistet bei Schäden am Gebäude, die zum Beispiel durch Feuer, Sturm oder Leitungswasser entstanden sind.


Um Klarheit in den Sachverhalt zu bringen, empfehle ich Ihnen sich einmal direkt mit unseren Kolleg:innen der Schadenabteilung der Sachversicherungen in Verbindung zu setzen. Diese erreichen Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 107, Mo - Fr 8 - 20 Uhr. 


Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig weiterhelfen. 


Beste Grüße

Franzi

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄