Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Sonderkündigungsrecht der Hausratversicherung meiner Mutter

Sonderkündigungsrecht der Hausratversicherung meiner Mutter


 


Sehr geehrte
Damen und Herren,


 


meine Mutter
musste auf Grund ihrer fortgeschrittenen Demenz in ein Pflegeheim umziehen.


 


Bis dato
hatte sie eine alte DDR-Hausratversicherung, welche sie nun aber nicht mehr
benötigt, weil sie außer einem Sessel, einem Schränkchen und einen Fernseher
nichts mitnehmen konnte.


 


Die
Heimleitung sagte mir, dass meine Mutter aber nun eine Haftpflichtversicherung
abschließen müsse, weil das Seniorenheim keine gemeinschaftliche
Haftpflichtversicherung für ihre Bewohner anbietet. Der Haftpflichtanteil ihrer
bisherigen Hausratversicherung wäre aber eher ungeeignet bezüglich ihrer
Demenzerkrankung und im Bedarfsfall nicht kostendeckend.


 


Meine Frage:


=========


1.     Darf ich, als Vorsorgeberechtigter
meiner Mutter, die bisherige Hausratversicherung aus oben genannten Gründen
(Wohnung ist mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten bereits zum 30.11.2018 gekündigt
und sie selbst wohnt/lebt bereits im Seniorenheim) mit einem Sonderkündigungsrecht,
mit sofortiger Wirkung kündigen bzw. würde dies von der Allianzversicherung
anerkannt, oder muss ich diese Versicherung noch ein weiteres Jahr zahlen, weil
sie sich gerade automatisch um ein weiteres Jahr verlängert hat?


 


2.    
Welche
Haftpflichtversicherung könnten Sie mir speziell in diesem Fall empfehlen?
Bitte geben Sie mir ein konkretes Beispiel mit verbindlichen Zahlenangaben.


 


 


Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Richtige Antwort
2018-10-01T06:20:11Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 01.10.2018 um 08:20 Uhr
Hallo post-an-blogmaster,

bei einem Wechsel der Wohnsituation treten natürlich Fragen auf. Gerne helfen wir weiter.

Wenn Sie von der DDR Hausratversicherung sprechen, gehe ich davon aus, dass Sie die Erweiterte Haushaltsversicherung meinen.

Wenn Ihre Mutter nun in das Pflegeheim verzogen ist bzw. eine Anpassung der Haftpflichtversicherung notwendig ist, ist ein Gespräch mit dem zuständigen Vertreter erforderlich. Dieser kann prüfen, ob die Hausratversicherung aufgehoben werden kann und die Haftpflichtversicherung entsprechend angepasst wird. Ein konkretes Angebot, können wir hier im Forum nicht erstellen.

Wenn Ihre Mutter an Demenz leidet, ist sie dennoch bei uns gut abgesichert. Sollte ein Schadenfall eintreten, prüft die Allianz die gesetzliche Eintrittspflicht. Bei einer Demenz geht man von einer Deliktunfähigkeit aus.

Unter diesem Link erfahren Sie mehr über unsere Haftpflichtversicherungen:

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/privat-haftpflichtversicherung

Diese Schritte können Sie als Vorsorgebevollmächtiger erledigen, wenn in der Vollmacht auch der Versicherungsbereich ausgewählt wurde.

Möchten Sie, dass ich Ihnen die Verbindung zu dem zuständigen Vertreter herstelle? Gerne können Sie mir Ihre Kontaktdaten, sowie die betreffende Vertragsnummer an unsere E-Mail Adresse allianzhilft.dialog@allianz.de senden.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄