Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
GerhardKuhnlein

Beitragsfreistellung wegen Arbeitslosigkeit

Bei Abschluss von drei oder mehr Verträgen im PrivatSchutz ist einer der Vorteile "Beitragsfreistellung wegen Arbeitslosigkeit: Beitragsfreier Versicherungsschutz für Arbeitnehmer bis zu einem Jahr bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit." Auf Nachfrage bei meinem Versicherungsvertreter bekam ich u.a. zur Antwort, dies betrifft nur ALGII-Empfänger. Ist das korrekt? Grüße
Richtige Antwort
2021-07-12T06:47:24Z
  • Montag, 12.07.2021 um 08:47 Uhr
Hallo GerhardKuhnlein,

wie versprochen melde ich mich bei Ihnen zurück.

Die Beitragsfreistellung für einen Privatschutz Vertrag, kann von Versicherungsnehmern in Anspruch genommen werden, die bei Eintritt der Arbeitslosigkeit

• nach deutschem Recht sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer sind
• ihren Wohnsitz in Deutschland haben
• seit mindestens 12 Monaten beim gleichen Arbeitgeber für mindestens
15 Stunden pro Woche unbefristet beschäftigt waren.

Voraussetzungen:

Die Beitragsfreistellung erfolgt nur, wenn

• die Arbeitslosigkeit unverschuldet eingetreten ist und
• die Arbeitslosigkeit nicht innerhalb von 6 Monaten nach Beginn
Ihrer Vorteilsberechtigung eingetreten ist und
• Sie bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldet sind und
Arbeitslosengeld beziehen.

Die Beitragsfreistellung bleibt bestehen, solange Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld beziehen, sie endet jedoch spätestens nach Ablauf von 12 Monaten.


Wenn Sie also unverschuldet in diese Situation geraten, genügt es wenn Sie uns die Meldung der Arbeitslosigkeit zukommen lassen.

Sollten zwischenzeitlich noch weitere Fragen Ihrerseits auftreten, möchte ich Sie bitten, sich direkt an die Kollegen von Privatschutz zu wenden. Diese stehen Ihnen kostenfrei unter der Rufnummer 0800/4100105 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr) mit Rat und Tat zur Seite.

Beste Grüße
Ronny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2021-07-12T06:10:25Z
  • Montag, 12.07.2021 um 08:10 Uhr
  • zuletzt editiert von Vanessa.
Hallo GerhardKuhnlein,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Unverschuldet in die Arbeitslosigkeit zu geraten, kann einen leider schneller treffen, als man denkt.

Um Ihre Frage korrekt und verbindlich zu beantworten, mache ich mich für Sie schlau.
Sobald ich eine entsprechende Antwort habe, melde ich mich hier im Forum bei Ihnen.

Beste Grüße
Ronny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2021-07-12T06:47:24Z
  • Montag, 12.07.2021 um 08:47 Uhr
Hallo GerhardKuhnlein,

wie versprochen melde ich mich bei Ihnen zurück.

Die Beitragsfreistellung für einen Privatschutz Vertrag, kann von Versicherungsnehmern in Anspruch genommen werden, die bei Eintritt der Arbeitslosigkeit

• nach deutschem Recht sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer sind
• ihren Wohnsitz in Deutschland haben
• seit mindestens 12 Monaten beim gleichen Arbeitgeber für mindestens
15 Stunden pro Woche unbefristet beschäftigt waren.

Voraussetzungen:

Die Beitragsfreistellung erfolgt nur, wenn

• die Arbeitslosigkeit unverschuldet eingetreten ist und
• die Arbeitslosigkeit nicht innerhalb von 6 Monaten nach Beginn
Ihrer Vorteilsberechtigung eingetreten ist und
• Sie bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend gemeldet sind und
Arbeitslosengeld beziehen.

Die Beitragsfreistellung bleibt bestehen, solange Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld beziehen, sie endet jedoch spätestens nach Ablauf von 12 Monaten.


Wenn Sie also unverschuldet in diese Situation geraten, genügt es wenn Sie uns die Meldung der Arbeitslosigkeit zukommen lassen.

Sollten zwischenzeitlich noch weitere Fragen Ihrerseits auftreten, möchte ich Sie bitten, sich direkt an die Kollegen von Privatschutz zu wenden. Diese stehen Ihnen kostenfrei unter der Rufnummer 0800/4100105 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr) mit Rat und Tat zur Seite.

Beste Grüße
Ronny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄