Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Onit Relsäd

Rollläden bei Abwesenheit.

Sehr geehrter Herr Göth,

wie sieht es mit den Rolläden aus, sollte man die bei längerer Abwesenheit (z.B. Urlaub) herunter lassen oder nicht? Helfen die einen Einbruch zu verhindern bzw. zu erschwehren? Oder locken die die Diebe eher an, da diese dann wissen dass niemand zu Hause ist.

Mit freundlichen Grüßen

Tino Däsler

Dieser Beitrag entstand aus einem abgetrennten Kommentar.
1 Kommentar
2014-07-03T13:49:25Z
  • Donnerstag, 03.07.2014 um 15:49 Uhr
Guten Tag Herr Däsler,

sehr gut, dass Sie sich Gedanken machen.

Die Rollläden sollten nicht ständig heruntergelassen bleiben, das lockt Einbrecher an. Ideal sind elektrisch betriebene Rollläden die an unterschiedlichen Tagen unterschiedliche Programme fahren.

Ideal ist, wenn Programme so geschaltet werden, wie dies auch im täglichen Betrieb der Fall ist. Wenn man manuelle Rollläden hat ist es gut, wenn eine Vertrauensperson die Rollläden mehrmals am Tag verändert.

Übrigens:
Rollläden sind kein Einbruchschutz, sie sollten nur als Sichtschutz gesehen werden, deshalb nicht die Rollläden herunter und die dahinter gelegene Fenster gekippt oder offenstehend lassen. Alle Rollläden bis auf sehr schwere und elektrisch betriebene können von außen meist ca. 40 cm hochgeschoben werden. Dies reicht dem Einbrecher zum Einsteigen.

Freundliche Grüße, Manfred Goeth

Dateianhänge
    😄