Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Warum ihr bei Diebstahl nicht zahlt?

Hallo mir wurde im Ubahnaufzug mein Handy ( Samsung Galaxy s7 edge mit Plusschutz bei Mediamarkt ) aus meiner Hosentasche gestohlen. Jetzt hab ich eine Mail bekommen das es nicht sicher genug für eine Auszahlung ist. 1. Was ist daran nicht sicher genug? Ich trug es eng an meinem Körper-enger geht es kaum! Ok der Aufzug war voll und das angerempelt werden in einem vollen Aufzug ist ja normal.Trotzdem Hosentasche ist ja der Standard Aufbewahrungsort für das Handy im Alltag. Soll ich etwa mein Handy in einem Safe eng am Körper bei mir führen damit es als versichert gilt?!
2. In einer weitern Frage in diesem Forum wurde explizit nach dem Fall gefragt ob ihr auszahlt wenn das Handy aus der Hosentasche geklaut wird.Die Antwort war ja wir zahlen aus .Also warum dann bei mir nicht???
Es steht doch drinnen das das Handy eng und sicher am Körper sein muss. Enger geht es ja kaum und sicherer als in der Hosentasche ist im Normalfall nicht wirklich zu topen.....
Richtige Antwort
2016-11-30T07:29:55Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 30.11.2016 um 08:29 Uhr
Guten Morgen Herr Messelberger,

egal welches Smartphone man besitzt, sei es wie bei Ihnen das S7 Edge oder jedes andere- man ist auf diesen Begleiter fast immer angewiesen und möchte ihn nicht mehr missen.

Nach Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Ihre Schadenmeldung und die damit verbundene Regulierung ablehnt wurde. Auch die Aufbewahrung in der Hosentasche ist mit Sicherheit die übliche Methode.

Hierfür haben Sie die Möglichkeit, gegen die Entscheidung Widerspruch einzulegen. Diesen reichen Sie bitte schriftlich (und unterschrieben) mit Begründung ein. Sobald der Widerspruch eingegangen ist, wird Ihr Fall noch einmal geprüft.


Die Postadresse lautet:
AWP Service Deutschland GmbH
Plusschutz
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim bei München


Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2017-03-13T18:08:08Z
  • Montag, 13.03.2017 um 19:08 Uhr
Genau den Fall habe ich auch. Ich hatte mein Handy in einer verschlossenen Außentasche meiner Jacke. Nachdem ich Widerspruch eingelegt hatte, wurde mein Fall neu geprüft. Da ich den Diebstahl nicht sofort sondern erst zwei Minuten später bemerkt habe und mich nicht gegen den Dieb zu wehr gesetzt habe, wird die Erstattung abgelehnt. Es wird lapidar auf die allgemeine Rechtsprechung in solchen Fällen verwiesen und die Versicherungsbedingungen in Abschnitt 2.1. Dort steht aber nichts, was diese Argumentation rechtfertigen würde. Auch bekomme ich als Antwort ausschließlich E-Mails, obwohl ich um eine rechtsverbindliche Aussage gebeten habe.

Dadurch entsteht der Eindruck, dass eine Diebstahlversicherung verkauft wird, aber im Schadenfall nicht gehaftet wird. Daher lautet meine Empfehlung: Finger weg von jeglicher Versicherung bei der Allianz.
2017-03-13T18:14:32Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 13.03.2017 um 19:14 Uhr
Hallo Amanda Raeder,

ich kann Ihren Unmut verstehen. Das Sie bereits Widerspruch eingelegt haben, ist ebenfalls der richtige Weg.

Ich möchte das Ganze noch einmal zur Prüfung an die Mitarbeiter der Allianz Global Assistance weiter geben.

Dafür benötige ich Ihre Kontaktdaten zusammen mit der Schadennummer an allianzhilft.dialog@allianz.de

Ich gebe das Ganze umgehend weiter, habe jedoch keinen Einfluss auf die Bearbeitung. Hintergrund ist, dass die Allianz Global Assistance ein Tochterunternehmen ist und diese Verträge/ Schäden in einem separaten System geführt werden.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-03-13T18:39:39Z
  • Montag, 13.03.2017 um 19:39 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe die gewünschten Unterlagen an die angegeben E-Mail-Adresse geschickt
2017-03-21T12:06:52Z
  • Dienstag, 21.03.2017 um 13:06 Uhr
Und das hier beweist doch schon ganz einfach, dass eine Diebstahlversicherung nur Geldmacherei ist. Ich bin schon am kochen vor Wut. Bei Ihnen geht die Versicherung den gleichen Weg wie bei mir. Einfach eine Ablehnung, ohne dass es ein Halt hat. Wie soll sich denn einer hier wehren, wenn nicht durch den Rechtsweg mit einem Rechtsanwalt. Und genau darauf zielt auch die Allianz. Denn sie hofft, dass wenige diesen Weg gehen werden, weil es Zeit und Nerven kostet.

Ich würde es ja verstehen, wenn man hier wirklich handfeste Begründung für eine Ablehnung gibt, aber die gibt es nie. Siehe mein Fall. Da unterstellt man mir einfach dinge, die nicht stimmen. Und auch nicht mit handfesten Argumenten Stellung genommen. Einfach lügen, ablehnen und hoffen, dass der arme Verbraucher aufgibt. Nicht mit mir.

Dateianhänge
    😄