Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Nelly Hemmann

Saturn Allianz PlusschutzHandyversicherung - Reine Abzocke?

Sehr geehrtes Allianz Plus Schutz Team

 

ich habe im Februar 2018 im Saturn Berlin ein "iPhone X" für 1319 € zuzüglich "Allianz Plus Schutz 2 Jahre" für 250 € gekauft. Diebstahl gehört zu den versicherten Gefahren (§2.4 a) "...sofern das Gerät in persönlichem Gewahrsam sicher mitgeführt wurde."

Nun wurde mir das Hand in einer Bar in Berlin, aus meiner Handtasche, die ich quer über den Körper, vorn am Bauch, getragen habe, gestohlen. 

In der Bar war eine große Anzahl an Menschen, es war eng und man war ständig im Körperkontakt mit anderen Personen. Ich habe kein Alkohol (Schwangerschaft) getrunken, war bei vollem Bewusstsein, gebe immer Acht auf meine persönlichen Gegenstände und habe das Gerät in sicherem Gewahrsam, direkt am Körper getragen.

Nun haben Sie Versicherungsleistung abgelehnt, mit der Begründung, das Gerät sei NICHT "in persönlichem Gewahrsam sicher mitgeführt worden". 

Also Handy in einer kleinen Handtasche, schräg um den Körper gehangen, vorn am Bauch getragen, sozusagen um den Körper geschnallt, soll NICHT: "in persönlichem Gewahrsam sicher mitgeführt" sein? Enger und sicherer am Körper geht ja wohl kaum. Soll man sich denn das Handy in die Unterhose stecken um sich vor Diebstahl zu schützen?

Des weiteren führt man im Ablehnungsschreiben an: "Ein sicherer Gewahrsam ist gegeben, wenn man das Gerät entweder im Blick oder so eng am Körper verwahrt hat, dass man jeden unbefugten Zugriff auf das Gerät sofort bemerken kann." 

Diese Erläuterung steht nicht in den Versicherungsbedingungen, und ich hatte die Umhängetasche mit dem in ihr befindlichen Gerät eng am Körper und im Blick. Die Tasche war gut verschlossen, wurde jedoch im Gedränge, vermutlich von Profis geöffnet und mit schnellem Zugreifen wurde das Handy herausgezogen. Ich habe den Diebstahl nicht bemerkt. 

Bedeutet das, ein versicherungspflichtiger Schadenfall bei Diebstahl liegt nur vor, wenn man den Diebstahl während des Diebstahls bemerkt? Und wenn ein Diebstahl, während eines Diebstahls bemerkt wird, dann handelt es sich ja wohl um einen Raub und nicht um Diebstahl. Oder?

Diebstahl müsste dann doch eigentlich in den Vertragsbedingungen grundsätzlich ausgeschlossen sein und nicht für den Versicherungsnehmer irreführend aufgeführt sein.

Ich finde es sehr traurig und enttäuschend, dass man bei der Allianz eine Versicherung für 250 €  abschließt, u.a. mit dem Schutz gegen Diebstahl und dann im Schadensfall eiskalt im Stich gelassen wird.

Grundlegend kann ich also davon ausgehen, dass die Allianz kein guter Versicherer ist , irreführende Werbung/ Aussagen macht und die Allianz nicht (wie überall deklariert) HILFT.


Reicht ein Widerspruch gegen die Ablehnung der Versicherungsleistung für ein positives Ergebnis, muss ich die Sache anderweitig ausfechten, über Anwalt oder Verbreitung über Soziale Medien, oder können Sie mir endlich weiterhelfen?

 

Mit freundlichen Grüßen,

N.H.

 

Richtige Antwort
2019-01-22T16:40:46Z
  • Dienstag, 22.01.2019 um 17:40 Uhr
Guten Tag Nelly Hemmann,

ich kann verstehen, dass die Verwunderung und der damit verbundene Ärger groß ist, wenn die Ablehnung zum Schaden kommt.

Sie fragen, ob es ausreicht, wenn Sie den Widerspruch zur Ablehnung einreichen? Oder haben Sie den Widerspruch bereits eingereicht? Das kann ich aus Ihrer Schilderung nicht genau entnehmen.

Wenn Sie den Widerspruch noch nicht eingereicht haben, senden Sie diesen bitte per Post und persönlich unterschrieben mit Begründung an

AWP Service Deutschland GmbH
Plusschutz
Bahnhofstraße 16
85609 Aschheim bei München

Sie haben den Widerspruch bereits eingereicht und warten noch auf die entsprechende Antwort?

Dann können Sie sich gerne an die Mitarbeiter unter der 0800-55 44 011 (Mo-Fr 8-20 Uhr) wenden und dort alles Weitere besprechen.

Sie können mir auch Ihre Kontaktdaten mit Vertrags- und Schadennummer an allianzhilft.dialog@allianz.de senden. Ich gebe das Ganze dann an die zuständigen Mitarbeiter weiter. Bitte beachten Sie , dass die Allianz Global Assistance, über die Ihr Allianz PlusSchutz- Vertrag läuft, ein Tochterunternehmen der Allianz ist. Deren Verträge werden in einem separaten System geführt. Somit habe ich keinen Zugriff auf diese und kann die Bearbeitung nicht einsehen .

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen Weg aufzeigen.

Liebe Grüße

Sven

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄