Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools von Google zur Verbesserung des Angebots. Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Schleudertrauma

Allianz verzögert Schadensregulierung/Kosten für Bergung zu übernehmen

Nach einem Auffahrunfall vor über einem Jahr mit Totalschaden an meinem Fahrzeug, verzögert die Allianz ohne Unterlaß die Regulation.,

Permanent werden Zahlungen  verhindert, verschoben oder nur Teilweise geleistet und um irgendwelche Preise gefeilscht.


Aktuell bezichtigt mich die Allianz an den Bergungskosten gedreht zu haben und weigert sich diese voll zu erstatten. Nun bin ich der BETRÜGER - obgleich ich mir es NICHT ausgesucht habe, daß der mit Betonteilen beladene LKW - also Sattelschlepper mit Auflieger, mir meinen PKW um einen Meter verkürzt hat.

Das Überleben war ausschließlich dem Sicherheitsabstand zu meinem Vordermann möglich - so schoß ich ca. 100m nach der Kollosion nach vorn - der Fahrersitz ist dabei zerbrochen.....

Nun kackt die Allianz rum und verweigert die von mir bezahlten Bergungskosten. Ich hätte nachts auf der Autobahn wohl eine Marktanalyse zu Bergungskosten machen sollen und die Polizei davon abhalten den lokalen Bergungsheinie zu ordern - ist die Allianz eigentlich total bescheuert ?




Richtige Antwort
2019-03-11T07:36:23Z
  • Montag, 11.03.2019 um 08:36 Uhr
Guten Morgen Schleudertrauma,

ich kann schon verstehen, dass Sie ungehalten sind, wenn der Ihnen entstandene Schaden nicht zu Ihrer Zufriedenheit reguliert wird, wurde. Und klar ist auch, dass der Geduldsfaden dann immer dünner wird.
Im Schadensfall erfolgt immer eine Prüfung, hierbei ist es egal, welcher Versicherer leisten muss und ist auch nicht viel anders, als bei anderen Institutionen. Erst wenn alle Unterlagen vorliegen, wird der Schaden reguliert / gezahlt.
Meine Kollegin Franzi bat Ihnen bereits unserer Unterstützung an. Ohne Zuarbeit Ihrerseits können wir mangels Kenntnis der betreffenden Versicherungsakte, leider nicht für Sie tätig werden.

Ich, wir unterstützen Sie gerne bei der Klärung der offenen Leistungen. Sofern Sie mögen, senden Sie uns einfach eine E-Mail mit den benötigten Daten an unseren Postkorb:
allianzhilft.dialog@allianz.de

Nach dem Erhalt dieser melden wir uns sofort bei Ihnen.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 weitere Kommentare
2019-03-09T13:51:38Z
  • Samstag, 09.03.2019 um 14:51 Uhr
Hallo Schleudertrauma,

ich hoffe, Sie sind nach dem Unfall wieder vollständig genesen.

Um mir Ihren Schadenfall genauer ansehen und näher darauf eingehen zu können, bitte ich Sie mir Ihre vollständigen Kontaktdaten, Ihre Schadennummer und Ihren Usernamen an:

allianzhilft.dialog@allianz.de

zu zusenden. Wir können dann weiter verfahren und halten zugleich Ihre Daten geschützt.

Alternativ erreichen Sie meine Kollegen des Schadenbereiches unter der kostenfreien Rufnummer 0800/4100102 (Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr).

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-10T11:20:28Z
  • Sonntag, 10.03.2019 um 12:20 Uhr
Zum Glück habe ich eine Rechtsschutzversicherung, meine Anwältin kümmert sich hingabevoll um die Angelegenheit.

Ab
der ersten Sekunde, dem ersten Kontakt zur Allianz NUR Probleme. Diese
"Mürbemachtechnik" ist wirklich widerlich. Es wird an jeder Ecke
versucht NIE eine Regulierung zu leisten. Permanent gibt es
Mahnungen/Erinnerungen an die Allianz, bitte die angefallenen Kosten zu
übernehmen.

Die stellen sich nun aktuell TOT - Allianz reagiert nicht.

Das Bergungsunternehmen hat mir eine unterschrieben Rechnung überlassen:
BETRAG VOLLSTÄNDIG ERHALTEN - Unterschrift, Datum

Das REICHT der ALLIANZ nicht - ich bin in deren Augen ein Betrüger !

Nun
werde ich von der Allianz genötigt, einen Kontoauzug bereitzustellen,
damit sichergestellt wird, daß ich diesen Betrag wirklich entrichtet
habe. Hätte ich in BAR bezahlt, gäbe es keinen weiteren Nachweis und ich
bin dann in Augen der Allianz ein Bandit und mache gemeinsame Sache mit
dem Bergungsunternehmen.

Die Allianz hat
inzwischen nachgelegt und bietet an weitere 48€ der Gesamtsumme zu
übernehmen - ob ich damit einverstanden bin - ist halt ein Türkischer
Basar und HANDELN ist angesagt - falscher  FILM ???

Also
saß ich eine Stunde und habe meine Kontoauszüge aus Anfang 2018
durchstöbert den entsprechenden eingescannt und der Anwältin
übergeben. Für diesen Aufwand möchte ich nun auch entschädigt werden -
hab mal 100€ weitere Kosten angesetzt. Wegen Beleidigung und
unterstelltem Betrugsversuch müßte ich die Allianz nun noch zusätzlich
verklagen - was denkt sich diese menschenfeindliche "Organisation"
eigentlich

Ich frage mich, ob ein Inkassobüro auf die Allianz angesetzt werden kann.....

Nein
- ich bin nicht genesen. Seit dem Ungall habe ich verstärkt und
regelmäßig starke Kopfschmerzen die teilweise mit Übelkeit enhergehen.
Einige mal mußte ich mich morgens übergeben. Normalerweise stehe ich
früh auf um den Straßenverkehr umgehen zu können - nun brauche ich
teilweise 2 Stunden um auf die Beine zu kommen. Dieses ekelhafte
Verhalten der Allianz ist wenig förderlich. Nach über einem Jahr einen
Auffahrunfall mit eindeutiger Rechtslage und allen Zubehör nicht
reguliert zu bekommen und um 100EUR zu feilschen, erbärmlich......

Ich harre der Dinge und weiß mit welcher Versicherung ich NIEMALS in meinem Leben einen Vertrag abschließe - es sind schon drei:

Allianz - EUROPA - ERGO

Drei Schäden, drei mal Geschädigt - drei mal nur mit Anwalt das Recht einklagen, dreimal Mürbemachspielchen.

Das permenten Penetriere durch diese unwürdige Allianzversicherung die sich ihrer Verantwortung drückt ist keine Hilfe.


Richtige Antwort
2019-03-11T07:36:23Z
  • Montag, 11.03.2019 um 08:36 Uhr
Guten Morgen Schleudertrauma,

ich kann schon verstehen, dass Sie ungehalten sind, wenn der Ihnen entstandene Schaden nicht zu Ihrer Zufriedenheit reguliert wird, wurde. Und klar ist auch, dass der Geduldsfaden dann immer dünner wird.
Im Schadensfall erfolgt immer eine Prüfung, hierbei ist es egal, welcher Versicherer leisten muss und ist auch nicht viel anders, als bei anderen Institutionen. Erst wenn alle Unterlagen vorliegen, wird der Schaden reguliert / gezahlt.
Meine Kollegin Franzi bat Ihnen bereits unserer Unterstützung an. Ohne Zuarbeit Ihrerseits können wir mangels Kenntnis der betreffenden Versicherungsakte, leider nicht für Sie tätig werden.

Ich, wir unterstützen Sie gerne bei der Klärung der offenen Leistungen. Sofern Sie mögen, senden Sie uns einfach eine E-Mail mit den benötigten Daten an unseren Postkorb:
allianzhilft.dialog@allianz.de

Nach dem Erhalt dieser melden wir uns sofort bei Ihnen.

Beste Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-14T09:04:32Z
  • Donnerstag, 14.03.2019 um 10:04 Uhr
Hallo Schleudertrauma,

bisher haben wir keine Rückmeldung Ihrerseits erhalten. Wir gehen daher davon aus, dass Ihr Anliegen sich anderweitig geklärt hat.
Sollte dem nicht so sein, lassen Sie uns gerne Ihre Nachricht zukommen.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄