Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Pflicht zur Schadenanzeige durch Geschädigten

Guten Tag,
ich habe eine Frage zur Pflicht eines Geschädigten in der Haftpflichtversicherung eine Schadenanzeige auszufüllen. Ich habe bei meinem Onkel einen Schaden an seinem Fahrzeug verursacht. Den Schaden habe ich gemeldet. Nun hat mein Onkel eine Schadenanzeige erhalten, die er als Geschädigter ausfüllen soll. Der weigert sich nun aber Angaben zum Schaden zu machen. Gibt es eine Pficht für den Geschädigten, diese Schadenannzeige auszufüllen?
Ind der KFZHaftpflichtversicherung vermutlich ja - Stichwort Direktanspruch, oder?!
Aber wie ist das in der Privathaftpflichtversicherung?
Was geschieht, wenn er nicht reagiert? Wird der Schaden dann abgelehnt? Er meint, er macht seinen Anspruch bei mir geltend und nicht bei meinem Versicherer, daher ist die Allianz nicht sein Ansprechpartner, sondern ich.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!
Richtige Antwort
2018-07-09T07:37:01Z
  • Allianz hilft
  • Montag, 09.07.2018 um 09:37 Uhr
Guten Morgen d.mustermann,

schade, dass Ihr Onkel keine Zuarbeit leisten möchte.

Ich habe direkt bei meinen Kollegen nachgefragt. Ihr Onkel muss uns die Schadenanzeige ausfüllen und zurück schicken, damit wir den Schaden besser nachvollziehen können. Sollte Ihr Onkel keine Ansprüche (ausgefülltes Schadenformular) erheben, wird der Schaden nicht weiter bearbeitet.

Mein Tipp, rufen Sie beide gemeinsam in der Schadenabteilung an. Dann kann man Ihrem Onkel das noch einmal persönlich im Telefonat erläutern. Meine Kollegen erreichen Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800/4100117 (Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr).

Ich wünsche Ihnen alles Gute und einen schönen Wochenstart.

Viele Grüße
Franziska

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2018-07-09T18:31:44Z
  • Montag, 09.07.2018 um 20:31 Uhr
Hallo Mustermann,


wer Ansprüche stellt, der muss sie auch formulieren und begründen. So einfach ist das. Natürlich muss ihr Onkel nicht mit der Allianz korrespondieren. Aber Sie können ihn ja die selben Fragen wie die Allianz stellen und das dann weiter leiten.

Spätestens vor Gericht müsste ihr Onkel dies bei Erhebung der Klage gegen Sie. Ziemlicher Kindergarten...


Schöne Grüße

Dateianhänge
    😄