Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Regressansprüche der Sozialversicherungsträger bei gemeinsamer Haftpflicht

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin durch Zufall auf eine Artikel des Verbraucherschutzzentrums in Bremen gestoßen. Demnach kann es bei einer gemeinsamen Haftpflichtversicherung (bei unverheirateten Paaren) bei Personenschäden unter den Versicherungsnehmern zu Problemen kommen.
http://www.verbraucherzentrale-bremen.de/unverheiratete-paare-muessen-bei-haftpflichtversicherungen-aufpassen

Enthält die gemeinsame Haftpflichtversicherung bei der Allianz eine Klausel, wonach bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern, öffentlichen und privaten Arbeitgebern wegen Personenschäden mitversichert sind ?

Vielen Dank!

Marion

2 Kommentare
2014-06-25T13:01:44Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 25.06.2014 um 15:01 Uhr
Liebe Marion,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es ist tatsächlich so, dass in der Haftpflichtversicherung bei unverheirateten Paaren genau dieses Risiko nicht abgesichert ist. Auch bei der Allianz gibt es da leider keine Sonderregelung.

Für Regressansprüche von Sozialversicherungsträgern, öffentlichen und privaten Arbeitgebern wegen Personenschäden muss jede Person, bei unverheirateten Paaren, für sich haftpflichtversichert sein.

Dahingehend können Sie sich gern auch von Ihrem Vertreter vor Ort beraten lassen.Sollten Sie noch keine Vertretung vor Ort ausgewählt haben, können Sie über die Option "Allianz vor Ort" auf unserer Internetseite www.allianz.de sich eine Vertretung in Ihrer Nähe suchen. Wenn Sie noch Fragen haben, kommen Sie gern wieder auf uns zu.


Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-06-26T09:18:55Z
  • Donnerstag, 26.06.2014 um 11:18 Uhr
Liebe Marion,

wir haben uns Ihren Fall noch einmal angeschaut und dabei ist uns aufgefallen, dass sich in Cornelias Antwort ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen hat.

Dafür möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen.

Eine "einfache Antwort" ist bei Ihrer speziellen Frage leider nicht möglich, da wir verschiedene Tarife haben und diese sich in ihren Bedingungen unterscheiden.

Grundsätzlich kann der Regress, den der Sozialversicherungsträger nimmt, durch uns versichert sein.
Dies ist aber tarifabhängig und hängt vom Familienstand ab.

Um Ihnen eine richtige Antwort geben zu können, benötigen wir Ihre Versicherungsscheinnummer, um dann die richtigen Bedingungen für Sie rauszusuchen und Ihnen eine verbindliche Antwort geben zu können.

Sie können mir Ihre Kontaktdaten und Ihre Versicherungsscheinnummer aus Datenschutz Gründen gern an folgende E-Mail Adresse schicken allianzhilft.dialog@allianz.de .
Von dort aus können wir dann gemeinsam weitermachen und werden dies an unsere Spezialisten in der Fachabteilung weiterleiten.

Ich wünsche Ihnen eine schönen Tag.
Jenny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄