Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
francesca.valetta

Kinderbetreuung

Ich möchte demnächst in der Kinderbetreuung arbeiten, leben aber noch bei meinen Eltern und bin über sie durch eine erweiterte Haushaltsversicherung familienversichert. Die Mutter des zu betreuuenden Kindes meinte, dass ich nun selber eine Hafpflichtversicherung beantragen müsste für die Betreuung plus Führungszeugnis. Das mit dem Führungszeugnis würde ich verstehen aber ist die eigenständige Versicherung in meinem Fall notwendig?

Richtige Antwort
2014-04-04T10:51:01Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 04.04.2014 um 12:51 Uhr
Hallo Francesca Valetta,

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Generell gilt, dass die Betreuung und Beaufsichtigung von fremden Kindern und Jugendlichen in der Privat-Haftpflichtversicherung Ihrer Eltern mitversichert ist. Wenn Sie die Betreuung allerdings als gewerbliche oder berufliche Tätigkeit (z.B. Kindergarten) ausüben, ist es notwendig, eine separate Versicherung abzuschließen.

Mein persönlicher Tipp für Sie: Wenden Sie sich in beiden Fällen an den Vertreter Ihrer Eltern, da er die genauen Bedingungen der Haftpflichtversicherung am besten kennt und ich mir sicher bin, dass er Ihnen gerne weiter hilft.

Wenn Sie Rückfragen haben, können Sie sich jederzeit wieder an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Jana
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2014-04-04T15:43:12Z
  • Mitarbeiter
  • Freitag, 04.04.2014 um 17:43 Uhr
Hallo Francesca Valetta,

evtl. hilft als Ergänzung zum Führungszeugnis ein Empfehlungsschreiben von Eltern, deren Kinder Sie schon einmal betreut haben.

Haben Sie vorab als Babysitterin gearbeitet? Dies könnte bei der Jobsuche und Bewerbung helfen. Bestimmt werden Ihnen Ihre Kontakte und bisherigen Kunden weiterhelfen.

Viel Erfolg wünscht

Linus Kuhlemann
2014-04-05T09:57:22Z
  • Samstag, 05.04.2014 um 11:57 Uhr
Sie benötigen eine Privathaftpflicht (PHV)mit dem Leistungsmerkmal "Tätigkeit als Tagesmutter/Kinderbetreuung gegen Entgeld" und eventuell sollten Schlüsselschäden auch mitversichert sein.
Ob Sie bei den Eltern mitversichert sind ist so schwierig zu sagen, ich neige aber bei dieser Tätigkeit gegen Geld eher zu der Meinung, Sie sollten besser eine eigene machen. Eine Deckungssumme pauschal über min. 5 Mio. EUR für Personen/Sachschäden ist auch nicht schlecht (der Verband der Versicherer empfiehlt nur 3 Mio. für PHV). Ansonsten beachten Sie bitte das es für Tagesmütter auch gesetzliche Auflagen/Verordnungen gibt, die unbedingt eingehalten werden sollten.

Dateianhänge
    😄