Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Haftpflichtversicherung: Wann ist es ein Vorschaden?

Hallo Allianz-Team,
ich überlege eine Haftpflichversicherung über die Allianz abzuschließen und sehe mich nun mit der Frage der Vorschäden innerhalb der letzten 5 Jahre konfrontiert. Ich habe meine letzte Versicherung gekündigt, da diese einen von mir gemeldeten Schaden nicht übernommen hat. Gilt das bereits als Vorschaden? Immerhin wurde dieser ja nicht reguliert.
Danke für die Antwort. Jonas
Richtige Antwort
2016-09-20T19:14:22Z
  • Dienstag, 20.09.2016 um 21:14 Uhr
Hallo Herr Zusel,

es ist schön, dass Sie mit dem Gedanken spielen und sich bei uns , der Allianz, absichern möchten. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es bei Ihnen einen bitteren Beigeschmack auslöst, wenn nach den Vorschäden gefragt wird und man sich ja doch in gewisser Weise offen legen muss.

Bei Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung fordert der Versicherer den Antragsteller in der Regel auf, bestimmte Fragen zu beantworten. Diese werden genutzt, um das Risiko des Kunden einzuschätzen, dass er die Leistungen der Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen wird. Das eingeschätzte Risiko hat wiederum Einfluss auf die empfohlene Versicherungssumme.

Das Entscheidende in diesem Zusammenhang ist, dass das Verschweigen von Vorschäden oder falsche Angaben diesbezüglich noch Jahre nach dem Vertragsabschluss zum Verlust des Versicherungsschutzes führen können.

Daher empfehle ich Ihnen unbedingt alle Schäden, welche Sie in den letzten 5 Jahren gemeldet haben, anzugeben. Unabhängig davon, ob diese reguliert wurden oder nicht. Hier unterstützt Sie gerne eine Allianz-Vertretung. Haben Sie schon eine Vertretung gewählt?
Wenn nicht, schauen Sie einfach unter folgendem Link: https://www.allianz.de/agentursuche/ Hier finden Sie bequem eine Vertretung ganz in Ihrer Nähe.

Auf unserer Homepage können Sie sich vorab über die Leistung in unserer Haftpflichtversicherung informieren
https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/privat-haftpflichtversicherung/

Konnte ich Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Liebe Grüße und einen schönen Abend
Conny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
9 Kommentare
2019-04-07T08:27:22Z
  • Sonntag, 07.04.2019 um 10:27 Uhr
Hallo Allianz-Team,


kann auch von 5 Jahren ohne Vorschaden die Rede sein, wenn man vorher bei der Familie mitversichert warund keine Schäden von einem selbst gemeldet wurden?


Vielen Dank im Voraus!

2019-04-08T06:15:01Z
  • Montag, 08.04.2019 um 08:15 Uhr
Hallo S.B.,

es freut mich, dass Sie sich für einen Abschluss unserer Privaten Haftpflichtversicherung interessieren.

Wenn Sie bisher nur über die Familie mitversichert waren, bestehen für Sie somit keine Vorschäden, da der Vertrag nicht auf Ihren Namen geführt ist.

Somit können Sie bei einem Neuabschluss, die Frage nach den Vorschäden innerhalb der letzten 5 Jahre, beruhigt mit 0 beantworten. Die Rückfrage nach Vorschäden bezieht sich immer auf Verträge, welche auch auf Sie als Versicherungsnehmer abgeschlossen wurde.

Gerne können Sie sich über unsere Privathaftpflichtversicherung informieren. Hierzu können Sie sich gerne den folgenden Link anschauen:

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/privat-haftpflichtversicherung/

Hier haben Sie die Wahl zwischen den Varianten Basis, Sicherheit Plus und Sicherheit Best. Neben den verschiedenen Versicherungssummen, haben die Bausteine zusätzliche Leistungen. Hier ein kurzes Beispiel:

- In der Basisabdeckung ist der Verlust von Schlüsseln nicht mitversichert.
- Bei der Absicherung Sicherheit Plus ist der Verlust von privaten Schlüsseln bis zu 150000 € abgesichert. Zu berücksichtigen ist hier lediglich der Selbstbehalt von 150€.
- Bei der Best Absicherung sind nicht nur Ihre privaten Schlüssel versichert, sondern sogar die beruflichen Schlüssel. Für beide Schlüsselvarianten besteht eine Versicherungssumme bis zu 300000€.

Ich empfehle Ihnen, dass Sie sich mit einem Allianz Vertreter vor Ort in Verbindung setzen, um sich individuell beraten zu lassen. Eine Allianz Vertretung finden Sie unter dem folgenden Link:

www.allianz.de/agentursuche

Ich hoffe, dass hilft Ihnen weiter. Falls nicht, kommen Sie gerne erneut auf uns zu.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-11-24T18:01:53Z
  • Dienstag, 24.11.2020 um 19:01 Uhr
Ich möchte/muß eine neue Familienhaftpflichtversicherung abschließen. Wir sind vh. 3 Kinder, mitzuversichern, im Alter 18-24, in Studium sowie Ausbildung.


Die Vorversicherung wurde gekündigt, nachdem innerhalb von 5 Jahren der 2. Schaden auftrat. Der erste war 2016, der zweite jetzt im Sommer 2020. Die Schadenssummer i m Bereich von je 1000-2000 EUR, zuerst ein Fahradunfall, dann ein Wasserschaden.


Der Vertrag lief auf den Namen meiner Frau. Wenn ich nun selber den neuen Vertrag abschließe, muß ich dann die 2 Vorschäden melden oder muß ich das nicht, weil ich ja eine andere Person, also ein anderer Versicherungsnehmer bin?


Ist das im Sinn dieser Verträge so?


Bitte um Info.

2020-11-24T18:41:11Z
  • Dienstag, 24.11.2020 um 19:41 Uhr
  • zuletzt editiert von Sven.
Hallo Konrad68,

es freut uns, dass Sie sich für ein Produkt aus unserem Hause interessieren und sich ggf. über unsere Familienhaftpflichtversicherung absichern möchten.

Bei der Haftpflichtversicherung im Tarif "Familie" sind in der Regel alle im Haushalt lebenden Personen versichert-auch die in Erstausbildung-bzw. studium. Das heißt, auch wenn der neue Vertrag auf Ihren Namen laufen soll, müssen Sie wahrheitsgemäß die Schäden der letzten 5 Jahre angeben. Wenn die Meldung der Schäden ausbleibt, laufen Sie Gefahr, dass der Vertrag wieder gekündigt wird.

Informationen zu unserer Privathaftpflichtversicherung finden Sie hier: 

https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/privat-haftpflichtversicherung/familienhaftpflicht/

Haben Sie weitere Fragen, können Sie sich an eine Allianz-Vertretung in Ihrer Nähe wenden. Diese finden Sie ganz bequem hier: https://www.allianz.de/agentursuche/ oder Sie kontaktieren meine Kollegen der Vertragsabteilung unter der Rufnummer 0800-4100105. Diese sind von Mo-Fr von 08:00-20:00Uhr für Sie erreichbar.

Beste Grüße
Conny

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-11-24T19:00:40Z
  • Dienstag, 24.11.2020 um 20:00 Uhr
Danke für die Reaktion, aber die Frage bezieht sich auf den Beitrag oben von "Sebastian" Allianz, der sagt


"Wenn Sie bisher nur über die Familie mitversichert waren, bestehen für Sie somit keine Vorschäden, da der Vertrag nicht auf Ihren Namen geführt ist.


Somit können Sie bei einem Neuabschluss, die Frage nach den Vorschäden innerhalb der letzten 5 Jahre, beruhigt mit 0 beantworten. Die Rückfrage nach Vorschäden bezieht sich immer auf Verträge, welche auch auf Sie als Versicherungsnehmer abgeschlossen wurde."


Ich sagte ja, daß es bei uns auch so ist, daß ich über die (gekündigte) Familienversicherung mitversichert bin, die auf den Namen meiner Frau läuft.


Nun aber beabsichtige ich, unter meinem Namen die neue Versicherung abzuschließen, also ähnlich wie den dem Fall, auf den sich der Beitrag von "Sebastian" bezog.


Darauf sind Sie nicht eingegangen, so wie ich es verstehe, obwohl das der Kern meiner Frage war.

2020-11-24T19:14:13Z
  • Dienstag, 24.11.2020 um 20:14 Uhr
Hallo Konrad68,

ich kann verstehen, dass es auf den ersten Blick so aussieht, dass es die gleiche Konstellation, wie bei Ihnen ist. Bei Ihnen wechselt letztendlich nur der Versicherungsnehmer im Tarif "Familie", jedoch ist die Konstellation die gleiche. Bei der Antwort von Sebastian ist es jedoch so, dass der User aus der Familienversicherung ausgeschieden ist und sich selbst (z.B. im Single-Tarif) versichern möchte.

Bitte gehen Sie auf eine Allianz-Vertretung vor Ort zu und lassen Sie vollumfänglich beraten.

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2021-11-17T06:40:26Z
  • Mittwoch, 17.11.2021 um 07:40 Uhr
Hallo,

wie verhält es sich wenn ich in einer Lebensgemeinschaft mit meiner ex Partnerin einen schaden hatte, allerdings meine Partnerin der Versicherungsnehmer war? Muss ich auch einen vorschaden angeben, wenn ich selbst eine Haftpflicht abschließe? Grüße
2021-11-17T11:30:16Z
  • Mittwoch, 17.11.2021 um 12:30 Uhr
Hallo Gelöschter Nutzer,


es ist schön, dass Sie sich für eine Haftpflichtversicherung bei uns interessieren.


Vorvertragliche Anzeigepflichtet bedeutet, dass man alle Angaben, nach denen der Versicherer im Antrag fragt, wahrheitsgemäß beantworten muss. Das bedeutet, der Antragsteller muss der Versicherung alle Gefahrenumstände, die ihm bis zur Abgabe seiner Vertragserklärung bekannt sind, nennen.

Üblich ist hier vor allem die Frage, ob bereits eine gleichartige Versicherung bestand und ob in den letzten Jahren Haftpflichtansprüche gegen den Versicherungsnehmer oder eine mitversicherte Person erhoben wurden.


 Daher empfehle ich Ihnen unbedingt alle Schäden, welche Sie in den letzten 5 Jahren gemeldet haben, anzugeben, da Sie bei Ihrer Partnerin mitversichert waren. 


Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne die Kolleg:innen aus Ihrer/einer Allianzagentur zur Verfügung.


Haben Sie schon eine Vertretung gewählt?

Wenn nicht, schauen Sie einfach unter folgendem Link: https://www.allianz.de/agentursuche/
Hier finden Sie bequem eine Vertretung ganz in Ihrer Nähe.

Auf unserer Homepage können Sie sich vorab über die Leistung in unserer Haftpflichtversicherung informieren https://www.allianz.de/recht-und-eigentum/privat-haftpflichtversicherung/

Beste Grüße
Nancy

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄