Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Susi

Vollzeit Mutter - Versicherungsempfehlung

Welche Lösung passt zu mir?

Stefanie W. ist seit acht Jahren verheiratet. Ihr Mann arbeitet als IT-Fachmann, sie ist zurzeit Vollzeitmutter. Die beiden haben drei Kinder. Seit einigen Jahren wohnt die Familie in einem Haus ihrer Eltern, das sie Stück für Stück renovieren. In der wenigen Freizeit, die der Familie bleibt, ist sie viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Empfehlung der Allianz:

Risikolebensversicherung
Um sich gegenseitig für den Todesfall abzusichern, ist eine Risikolebensversicherung für beide Partner für einen relativ geringen Betrag geeignet.

Altersvorsorge
Wegen der staatlichen Förderung lohnt sich für Stefanie W. als Mutter ein Riester-Vertrag als private Altersvorsorge.

Unfallversicherung
Als Vollzeitmutter hat Stefanie W. keinen gesetzlichen Versicherungsschutz. Fällt sie aus, kann es zur Folge haben, dass die Familie mit drei Kindern Hilfe für den Haushalt in Anspruch nehmen muss. Eine Unfallversicherung würde die vereinbarten Hilfsleistungen übernehmen.

Vermögensanlage
Gerade für Paare, die gemeinsam Wohneigentum aufbauen, ist es gut, nicht alle freien Mittel in die Immobilie zu stecken, sondern unabhängig davon einen kleinen Kapitalstock aufzubauen. Der gibt ihnen Handlungsspielraum, wenn sich die Lebensumstände verändern (z. B. Umzug in eine andere Stadt, Trennung). So müssen sie dann z. B. nicht das Haus sofort und unter Wert verkaufen.

Für jeden die richtige Lösung:
> Julia P.: Sportliche Berufsstarterin
> Olivia G.: Pressereferentin mit Weitblick
> Anja V.: Partnerschaftlicher Vermögensaufbau
> Stefanie W.: Vollzeit Mutter
> Katrin K.: Pflegebedarf absichern
> Andrea H.: Alleinerziehende Mutter
> Katja B.: Altersvorsorge für Selbstständige

Speichern Abbrechen
  • 0
    Unfassbar
  • 0
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 0
    Naja
  • 0
    No way