Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern.
Mit dem Klick auf „Zustimmen“ willigen Sie ein, dass das Matomo Cookie zur Analyse des Datenaufkommens gesetzt wird. Aufgenommene personenbezogene Daten werden anonymisiert gespeichert. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Ablehnen Bestätigen
MartinM

Ausschluss von Mietsachschäden in der PHV?

Hallo,

gerade habe ich bei der Allianz eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen.
Nun finde ich in den Versicherungsbedingungen einen Ausschluss zu Mietsachschäden, der mir zu denken gibt:

"1.5.2 In welchem Umfang sind Mietsachschäden versichert?

(3) Schäden an gemieteten fremden beweglichen Sachen

Nicht unter den Versicherungsschutz fallen folgende Haftpflichtansprüche:

• Schäden an Sachen, die ganz oder teilweise dem Bereich eines eigenen oder
fremden Betriebes, Gewerbes, Berufes, Dienstes oder Amtes (auch Ehrenamtes)
zuzurechnen sind."

Bedeutet dies, dass grundsätzlich kein Versicherungsschutz besteht für Dinge, die ich bei professionellen Vermietern miete, zum Beispiel für
• eine Bohrmaschine eines Maschinengeräteverleihs,
• ein Ruderboot eines Bootsvermieters,
• ein Paar Ski aus einem Sportgeschäft,
• ein Fahrrad eines Hotels?
Alle diese Beispiele sind doch Sachen, die dem Bereich eines fremden Betriebes bzw. Gewerbes zuzurechnen sind. Also kein Versicherungsschutz? Falls doch: wie ist dieser Ausschluss-Passus zu verstehen?

Mit Dank im Voraus
und freundlichen Grüßen

Martin

Richtige Antwort
2015-12-16T14:10:26Z
  • Mittwoch, 16.12.2015 um 15:10 Uhr
Hallo MartinM,

ich habe von den Spezialisten die Rückmeldung erhalten.

Wenn sich ein Versicherungsnehmer eine Sache für unternehmerische bzw. dienstliche/berufliche Zwecke ausleiht oder anmietet, ist diese Sache nicht mitversichert.

Wird die Sache zu privaten Zwecken geliehen oder gemietet, ist dies immer versichert, egal ob der Verleiher/Vermieter ein Privatmann oder ein Unternehmer ist.

Ich hoffe, wir konnten Ihre Frage beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie gerne auf uns zukommen.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
4 weitere Kommentare
2015-12-14T06:21:39Z
  • Montag, 14.12.2015 um 07:21 Uhr
Guten Morgen MartinM, wenn ich Ihre Frage richtig verstehe, meinen Sie Schäden
an geliehenen beweglichen Sachen. Über die Privathaftpflicht SicherheitBest besteht Versicherungsschutz für bewegliche Sachen , die zu privaten Zwecken geliehen worden sind. Hier gilt eine Versicherungssumme von max 30.000 Euro bei 15O Selbstbeteiligung pro Versicherungsfall. Guten Start in die Woche
2015-12-14T07:30:27Z
  • Montag, 14.12.2015 um 08:30 Uhr
Guten Morgen MartinM,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne schaue ich mir das für Sie an. Bitte senden Sie mir doch Ihre Versicherungsnummer und Ihre vollständigen Kontaktdaten an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Ich kann mir dann ansehen, welchen Vertrag Sie abgeschlossen haben und Ihnen ihre Fragen beantworten.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht und wünsche Ihnen einen schönen Wochenstart.

Viele Grüße

Franziska

P.S. Vielen Dank für Ihre Antwort, Percy812.
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-12-14T09:19:08Z
  • Montag, 14.12.2015 um 10:19 Uhr
Hallo Percy812,
ja, den von Ihnen zitierten Passus im „Großgedruckten“ kenne ich, aber im Schadensfall zählt das „Kleingedruckte“, nämlich die Versicherungsbedingungen. Und die könnte man so verstehen, dass nur bewegliche Sachen, die ich von anderen Privatpersonen leihe oder miete, versichert sind. Nicht aber bewegliche Sachen, die „einem Betrieb oder Gewerbe zuzuordnen“ sind .

Hallo Franziska,
ich habe die Privat-Haftpflicht SicherheitPlus abgeschlossen. Das müsste für eine Beantwortung doch ausreichen, oder?

Danke und Gruß
Martin
2015-12-14T10:12:55Z
  • Montag, 14.12.2015 um 11:12 Uhr
Hallo MartinM,

vielen Dank für die Ergänzung.

Ich habe Ihre Anfrage direkt an unsere Spezialisten weitergeleitet. Sobald mir die Rückmeldung vorliegt, wende ich mich hier im Forum wieder an Sie.

Viele Grüße

Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2015-12-16T14:10:26Z
  • Mittwoch, 16.12.2015 um 15:10 Uhr
Hallo MartinM,

ich habe von den Spezialisten die Rückmeldung erhalten.

Wenn sich ein Versicherungsnehmer eine Sache für unternehmerische bzw. dienstliche/berufliche Zwecke ausleiht oder anmietet, ist diese Sache nicht mitversichert.

Wird die Sache zu privaten Zwecken geliehen oder gemietet, ist dies immer versichert, egal ob der Verleiher/Vermieter ein Privatmann oder ein Unternehmer ist.

Ich hoffe, wir konnten Ihre Frage beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie gerne auf uns zukommen.

Liebe Grüße

Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄