Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Nicole See

Übertragung der Direktversicherung

Guten Abend!

Ich habe zum Oktober ein neues Beschäftigungsverhältnis begonnen. Der neue AG hat zugestimmt, die Direktversicherung über Entgeldumwandlung fortzuführen. Leider weigert sich mein alter AG, den Vertrag freizugeben (Zitat: "Sie haben doch die Kündigung des Arbeitsvertrages, was soll das denn? Das muss doch reichen, der Rest ist nicht unser Problem."
Die Allianz hat schon 5mal den AG angeschrieben, dass er das Formular zur Erklärung des Beschäftigungsverhältnisses ausgefüllt und unterschrieben zurücksenden möge - das wird eiskalt ignoriert.
Was kann ich tun? Ich habe in einem anderen Beitrag hier gelesen, dass der alte AG verplichtet sei, den Vetrag freizugeben, aber wie kann ich das durchsetzen?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!
Nicole S.

6 Kommentare
2016-01-15T20:11:30Z
  • Freitag, 15.01.2016 um 21:11 Uhr
Guten Abend Frau See,

vielen Dank für Ihre Anfrage in unserem Forum.

Das der alte Arbeitgeber so reagiert ist natürlich mehr als unschön. Besser ist es, wenn man in einer guten Basis auseinandergeht.

Bezüglich Ihrer Anfrage möchte ich mich gerne bei unseren Spezialisten schlau machen, ob und welche Lösung es hierfür ggf. gibt. Sobald mir eine Antwort vorliegt, werde ich diese hier natürlich umgehend veröffentlichen.

Zusätzlich können Sie sich mit den Kollegen auch direkt in Verbindung setzen und dies in Erfahrung bringen. Die Rufnummer der Kollegen lautet 0800/4100104 (Montag-Freitag 8-20 Uhr)

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-01-18T00:52:56Z
  • Montag, 18.01.2016 um 01:52 Uhr
Hallo Nicole,

vielen Dank für Deine Anfrage zur Übertragung einer Direktversicherung mit Entgeltumwandlung (betriebliche Altersversorgung).

Es ist nicht schön zu hören, dass sich Dein ehemaliger Arbeitgeber so sträubt.

Jedoch ist vorerst zu klären, seit wann Deine Direktversicherung besteht. Denn einen Rechtsanspruch auf Ü̈bertragung einer Versorgungsanwartschaft bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses gilt nur für Zusagen, die NACH dem 31.12.2004 über einen der drei möglichen Durchfü̈hrungswege (Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds) erteilt wurden.

Da aus Deiner Anfrage der Beginn der Direktversicherung nicht ersehen ist, kann ich Dir hier keinen generellen Rat geben.

Jedoch könntest Du mit einem Kollegen von mir aus Deiner Nähe das Problem besprechen und gemeinsam Deinen alten Arbeitgeber mal anrufen. Vielleicht hilft ein klärendes Gespräch, da auch manche Arbeitgeber "nur" Menschen sind. In den meisten Fällen hat das bei meinen Kunden immer geklappt.

Beste Grüße
Gordon Schüler
- Die Nachtschicht -
2016-01-18T07:08:09Z
  • Montag, 18.01.2016 um 08:08 Uhr
Hallo Gordon,

vielen Dank für die tolle Antwort.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-01-18T08:22:32Z
  • Montag, 18.01.2016 um 09:22 Uhr
Hallo Nicole See,

soeben erhielt ich die Rückmeldung unserer Kollegen, dass Ihre Versicherungsscheinnummer benötigt wird, damit Ihnen geholfen werden kann.

Bitte senden Sie diese an allianzhilft.dialog@allianz.de und ich werde sie an die Kollegen weiterleiteten.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2016-01-18T08:32:38Z
  • Montag, 18.01.2016 um 09:32 Uhr
Hallo Gordon, hallo Sebastian,

danke für eure Antworten! Die Direktversicherung besteht seit dem 01.06.2012, ich habe sie seitdem schon einmal problemlos von einem Arbeitgeber zu einem anderen mitnehmen können... Leider ist es so, dass mein Ex-AG eine Firma ist, die nur aus 8 Mitarbeitern besteht. Und die Geschäftsführerin selbst verweigert die Unterschrift unter der Zustimmung, einfach weil ihr der Sinn danach steht. Da sie die Hälfte des Monats in den USA ist, ist es schwierig, sie telefonisch zu erreichen. Ich habe gestern nochmal einen Brief an sie geschrieben, die Unterlagen beigelegt und darum gebeten, diesen unterschrieben zurückzusenden. Ich weiß allerdings, dass das durch die Allianz auch bereits 5-mal versucht wurde Was könnte ich machen, wenn Sie immer noch nicht unterschreibt? Das Problem ist ja einfach, dass die Unterschrift nicht erfolgt, weil meine alte Chefin mir das Leben schwermachen möchte. Ob der Vertrag übertragen wird oder nicht, ist dabei zweitrangig... Ich denke, dass ein Anruf (sofern Sie erreichbar ist) oder ein Schreiben an Sie persönlich evtl. helfen könnte? Habe ich denn einen rechtlichen Anspruch auf eine Übertragung?

Herzlichen Dank,
Nicole
2016-01-18T08:42:38Z
  • Montag, 18.01.2016 um 09:42 Uhr
Guten Morgen Frau See,

es ist natürlich nicht schön, dass sich die Übertragung so schwierig gestaltet. Wie mein Kollege Sebastian schon geschrieben hat, benötigen wir Ihre Vertragsnummer. Diese senden Sie bitte mit Ihren Kontaktdaten an allianzhilft.dialog@allianz.de

Wie werden von da aus gemeinsam weiter machen und uns um Ihr Anliegen kümmern.

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄