Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Gilbert81

Kündigung Direkt Versicherung IndexSelect

Hallo ,

Ich benötige Hilfe da ich meine Allianz Direktversicherung zum nächst möglichen Termin kündigen oder still legen möchte. 

Bitte teilen Sie mir mit wie wir weiter vorgehen sollen ob ich kündigen kann und ob ich den eingezahlten Betrag den Teil der mir zu stehen würde ausbezahlt bekomme .

Vielen Dank

MfG 

Richtige Antwort
2019-03-23T13:35:37Z
  • Samstag, 23.03.2019 um 14:35 Uhr
Hallo Gilbert81,

bei einer Kündigung ist hier grundsätzlich maßgeblich, wie der Vertrag aktuell geführt wird.

  • Ist man noch bei seinem Arbeitgeber beschäftigt und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis?

Sofern man bei seinem Arbeitgeber beschäftigt ist und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis steht, eine Kündigung auch nicht in Aussicht ist, dann gibt es die Möglichkeit, den Vertrag im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber - als Versicherungsnehmer - zu kündigen.Man sollte sich hier mit dem Arbeitgeber in Verbindung setzen und die Zustimmung einholen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass auch dann derWert ggf. versteuert werden muss und Sozialabgaben gezahlt werden müssen. (Es ist zu unterscheiden, ob der Vertrag nach §3.63 EStG abgeschlossen war oder nach §40b)


  • Scheidet man bei seinem Arbeitgeber aus weil man in Rente geht und Altersrente aus der GRV bezieht?

Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein, weil man Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bezieht, kann man mit Vorlage einer Kopie des Altersrentenbescheides den Vertrag vorzeitig auflösen.


  • Führt man den Vertrag momentan privat und nicht als aktive bAV?
Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein oder das Ausscheiden bereits bekannt sein, bestehen bereits gesetzlich unverfallbare Ansprüche gemäß des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung. Dies hat zur Folge, dass die Versicherung mit dem Ausscheiden den gesetzlichen Verfügungsbeschränkungen gemäß §2 Abs.2 BetrAVG unterliegt. Den Wert der Versicherung kann man nicht vorzeitig kündigen, beleihen oder abtreten.

Sofern eine Kündigung unter den o.g. Punkten also in Frage kommt, ist eine Kündigung gemäß der Zahlungsweise möglich (zahlt man jährlich, dann zum Jahrestermin, zahlt man monatlich, kann man jeweils zum nächsten Monatsersten kündigen) Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und die jeweiligen Unterlagen eingereicht werden.

Die Unterlagen können wie folgt eingereicht werden:


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2019-03-23T13:35:37Z
  • Samstag, 23.03.2019 um 14:35 Uhr
Hallo Gilbert81,

bei einer Kündigung ist hier grundsätzlich maßgeblich, wie der Vertrag aktuell geführt wird.

  • Ist man noch bei seinem Arbeitgeber beschäftigt und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis?

Sofern man bei seinem Arbeitgeber beschäftigt ist und in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis steht, eine Kündigung auch nicht in Aussicht ist, dann gibt es die Möglichkeit, den Vertrag im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber - als Versicherungsnehmer - zu kündigen.Man sollte sich hier mit dem Arbeitgeber in Verbindung setzen und die Zustimmung einholen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass auch dann derWert ggf. versteuert werden muss und Sozialabgaben gezahlt werden müssen. (Es ist zu unterscheiden, ob der Vertrag nach §3.63 EStG abgeschlossen war oder nach §40b)


  • Scheidet man bei seinem Arbeitgeber aus weil man in Rente geht und Altersrente aus der GRV bezieht?

Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein, weil man Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bezieht, kann man mit Vorlage einer Kopie des Altersrentenbescheides den Vertrag vorzeitig auflösen.


  • Führt man den Vertrag momentan privat und nicht als aktive bAV?
Sollte man beim Arbeitgeber ausgeschieden sein oder das Ausscheiden bereits bekannt sein, bestehen bereits gesetzlich unverfallbare Ansprüche gemäß des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung. Dies hat zur Folge, dass die Versicherung mit dem Ausscheiden den gesetzlichen Verfügungsbeschränkungen gemäß §2 Abs.2 BetrAVG unterliegt. Den Wert der Versicherung kann man nicht vorzeitig kündigen, beleihen oder abtreten.

Sofern eine Kündigung unter den o.g. Punkten also in Frage kommt, ist eine Kündigung gemäß der Zahlungsweise möglich (zahlt man jährlich, dann zum Jahrestermin, zahlt man monatlich, kann man jeweils zum nächsten Monatsersten kündigen) Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und die jeweiligen Unterlagen eingereicht werden.

Die Unterlagen können wie folgt eingereicht werden:


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-03-23T13:57:16Z
  • Samstag, 23.03.2019 um 14:57 Uhr
Hallo,
Ja mein Arbeitgeber weiss Bescheid und ich bestehe noch in einem festen Arbeitsverhältniss ohne Befristung. Bekommt er dann Post von der Allianz? Muss er denn etwas machen oder läuft das nur über mich? Würde der Betrag dann auf sein Konto überwiesen da der monatliche Betrag ja vom Brutto abgerechnet bzw im Brutto Lohn involviert ist .
2019-03-23T14:20:42Z
  • Samstag, 23.03.2019 um 15:20 Uhr
Hallo Gilbert81,

gerne nehme ich mich der Sache an. Dafür senden Sie mir einfach eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und der Vertragsnummer an allianzhift.dialog@allianz.de

Ich leite es dann an die zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung weiter, damit diese alles Weitere veranlassen.

Beste Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄