Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Metall Pensionskasse

Hallo.

Mein neuer Arbeitgeber hat meinen alten Vertrag nicht übernommen.
Habe bei der Allianz einen neuen Vertrag abgeschlossen.

Meinen alten Vertrag zahle ich mit 100€ monatlich PRIVAT weiter.
Kann ich dieses in der Steuererklärung geltend machen!?
Wenn ja, wo wird dieses eingetragen!?

Vielen Dank für eine zöügige Antwort

Mfg
Richtige Antwort
2021-03-10T08:46:58Z
Hallo saerdna,

ich habe mich im Vorfeld bereits für Sie bei den zuständigen Kollegen kundig gemacht.

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV), wird in der Regel vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers abgezogen und ist somit nicht direkt steuerlich absetzbar. In der Steuererklärung sind nur die Einkünfte zu deklarieren, die tatsächlich steuerpflichtig sind.

Mögliche Ausnahme: Sonderzuwendungen durch Arbeitgeber
Es gibt nur eine Konstellation, bei der Arbeitnehmer doch Angaben zu bAV-Beiträgen in der Steuererklärung machen müssen. Das ist der Fall, wenn der Arbeitnehmer im Veranlagungsjahr Sonderzuwendungen durch den Arbeitgeber erhalten hat, die in die bAV geflossen sind.

Sie teilten mit, dass Sie die betriebliche Altersvorsorge, nach Ausscheiden bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber, selbst fortführen. An dieser Stelle ist es uns leider nicht möglich Ihnen eine konkrete Antwort zu geben, da wir keine steuerrechtliche Aussagen treffen dürfen.

Daher bitten unsere Kollegen der betrieblichen Altersvorsorge, dass Sie sich direkt an Ihren Steuerberater bzw. einen Lohnsteuerhilfeverein wenden.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2021-03-09T19:03:01Z
  • Dienstag, 09.03.2021 um 20:03 Uhr
Hallo saerdna,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne schaue ich mir das einmal genauer an. Bitte senden Sie mir hierzu eine E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de und teilen Sie mir folgende Daten mit:

• Ihren Usernamen
• Ihre Versicherungsnummer
• sowie Ihre vollständigen Kontaktdaten.

Wir machen dann gerne von dort aus gemeinsam weiter.

Alternativ erreichen Sie die zuständigen Kollegen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 104, Mo - Fr 8 - 20 Uhr.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2021-03-10T08:46:58Z
Hallo saerdna,

ich habe mich im Vorfeld bereits für Sie bei den zuständigen Kollegen kundig gemacht.

Die betriebliche Altersvorsorge (bAV), wird in der Regel vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers abgezogen und ist somit nicht direkt steuerlich absetzbar. In der Steuererklärung sind nur die Einkünfte zu deklarieren, die tatsächlich steuerpflichtig sind.

Mögliche Ausnahme: Sonderzuwendungen durch Arbeitgeber
Es gibt nur eine Konstellation, bei der Arbeitnehmer doch Angaben zu bAV-Beiträgen in der Steuererklärung machen müssen. Das ist der Fall, wenn der Arbeitnehmer im Veranlagungsjahr Sonderzuwendungen durch den Arbeitgeber erhalten hat, die in die bAV geflossen sind.

Sie teilten mit, dass Sie die betriebliche Altersvorsorge, nach Ausscheiden bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber, selbst fortführen. An dieser Stelle ist es uns leider nicht möglich Ihnen eine konkrete Antwort zu geben, da wir keine steuerrechtliche Aussagen treffen dürfen.

Daher bitten unsere Kollegen der betrieblichen Altersvorsorge, dass Sie sich direkt an Ihren Steuerberater bzw. einen Lohnsteuerhilfeverein wenden.

Viele Grüße
Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄