Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Richtige Antwort
2022-07-15T08:17:58Z
  • Freitag, 15.07.2022 um 10:17 Uhr
Hallo Wolfgang Rost,

wir haben folgende Rückmeldung der Kolleg:innen erhalten:

Für eine fachlich korrekte Antwort benötigen wir die Versicherungsnummer.
Bei einer FID Perspektive ist zwar von einer Förderung nach §3 Nr. 63 EStG auszugehen. In Einzelfällen haben wir aber immer noch 40b-FID-Verträge.

Senden Sie uns also gerne:

- Ihren vollständigen Namen,
- Ihre Anschrift,
- Ihr Geburtsdatum sowie
- Ihre Vertragsnummer an 


allianzhilft.dialog@allianz.de und wir können Ihnen detaillierter antworten. 


Beste Grüße 

Vanessa

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
7 Kommentare
2022-07-13T17:25:40Z
  • Mittwoch, 13.07.2022 um 19:25 Uhr
Hallo Wolfgang Rost, 


vielen Dank für Ihr Anfrage. 

Gerne beantworte ich Ihnen diese Frage. 


Die eingezahlten Beiträge zu einer BAV können von den versicherten Personen nicht als Vorsorgeaufwendung in der Steuererklärung mit angegeben werden.


Hier kommt es immer darauf an, was für ein Vertrag man hat.


Bedeutet: wenn man Beiträge während der Laufzeit steuerfrei eingezahlt hat, muss man sowohl die Rente als auch das Kapital in vollem Umfang nachgelagert voll versteuern.


Für weitere Vertragsanfragen erreichen Sie die zuständigen Kolleg:innen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 104 (Mo-Fr, 08-20 Uhr). 


Ihr Vermittler berät Sie dazu auch gerne. Informationen dazu finden Sie auf Ihren Vertragsunterlagen.


Oder Sie lassen sich von einem Steuerberater umfangreich informieren/beraten.


Für unsere Mitleser:innen:


Die Allianz Direktversicherung ist eine Form der betrieblichen Altersversorgung (bAV), mit der die Altersvorsorge ergänzt werden kann. 


Diese lebenslange Betriebsrente trägt dazu bei, den Lebensstandard im Alter zu sichern. Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer haben in Deutschland sogar einen gesetzlichen Anspruch auf die Einbringung von Gehaltsteilen in eine betriebliche Altersvorsorge

Ihre Beiträge sind bis zu einer Höhe von 8 % der Beitragsbemessungsgrenze der Deutschen Rentenversicherung (West) steuerfrei. 


Aktuell liegt der Satz bei 6.768 Euro steuerfrei in 2022. Pauschal versteuerte und in der bAV riestergeförderte Beiträge werden auf den Dotierungsrahmen von 8 % angerechnet. 


Beste Grüße 

Loreen

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2022-07-13T17:28:28Z
  • Mittwoch, 13.07.2022 um 19:28 Uhr
Also wenn man unter diesem Betrtsag liegt braucht man / kann man nichts eingeben???????
2022-07-13T17:37:59Z
  • Mittwoch, 13.07.2022 um 19:37 Uhr
Guten Abend Wolfgang Rost, 


für eine konkrete Aussage, können Sie sich natürlich jeder Zeit an einen Steuerberater wenden. 

Oder Sie wenden sich an die zuständigen Kolleg:innen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 104 (Mo-Fr, 08-20 Uhr).


Alternativ mache ich mich gerne für Sie einmal Schlau bei den Kolleg:innen. 

Sobald mir eine Rückmeldung vorliegt, melde ich mich umgehend bei Ihnen. 


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Beste Grüße 

Loreen

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2022-07-13T18:03:30Z
  • Mittwoch, 13.07.2022 um 20:03 Uhr

Das wäre sehr nett von Ihnen! Dankeschön.


MfG

Wolfgang

2022-07-13T18:14:53Z
  • Mittwoch, 13.07.2022 um 20:14 Uhr
Guten Abend Wolfang Rost,

sehr gerne bin ich Ihnen zu dem Thema BAV behilflich, da es eine sehr spannende Frage ist.

Ihr Anliegen habe ich bereits an die Kolleg:innen weitergeleitet.
Sobald mir eine Rückmeldung vorliegt, melde ich mich umgehend bei Ihnen.

Bis dahin, einen schönen Abend für Sie.

Beste Grüße
Loreen
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2022-07-15T08:17:58Z
  • Freitag, 15.07.2022 um 10:17 Uhr
Hallo Wolfgang Rost,

wir haben folgende Rückmeldung der Kolleg:innen erhalten:

Für eine fachlich korrekte Antwort benötigen wir die Versicherungsnummer.
Bei einer FID Perspektive ist zwar von einer Förderung nach §3 Nr. 63 EStG auszugehen. In Einzelfällen haben wir aber immer noch 40b-FID-Verträge.

Senden Sie uns also gerne:

- Ihren vollständigen Namen,
- Ihre Anschrift,
- Ihr Geburtsdatum sowie
- Ihre Vertragsnummer an 


allianzhilft.dialog@allianz.de und wir können Ihnen detaillierter antworten. 


Beste Grüße 

Vanessa

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2022-07-21T07:08:17Z
  • Donnerstag, 21.07.2022 um 09:08 Uhr
Hallo Wolfgang Rost,

ich habe Ihnen eben via Email abschließend geantwortet. Es freut mich, wenn wir Ihnen weiterhelfen konnten.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄