Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Sind die Beiträge für eine Private UBR Versicherung Sonderausgaben

Betreue einen Mandanten Steuerlich. Sind die BEtiräge zu einer Privaten UBR ( Allianz AB UBR 7201 ) in vollem Umfang als Sonderausgaben abzugsfähig ?

Richtige Antwort
2017-02-04T07:43:35Z
  • Samstag, 04.02.2017 um 08:43 Uhr
  • zuletzt editiert von Franzi.
Guten Morgen Michael,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage.

Zuerst möchte ich kurz etwas zum Versicherungsprodukt sagen. Was ist eine Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr (UPR), Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr? Dies ist eine besondere Form der privaten Unfallversicherung (PUV). Dabei handelt es sich um eine Kombination aus einer Unfall- und einer Kapitalversicherung.

In der UBR besteht Unfallversicherungsschutz und nach Ablauf des Vertrags erhält der Versicherungsnehmer die eingezahlten Prämien (Rückgewährbeitrag) zurück. Die Prämien werden auch dann zurückgezahlt, wenn die versicherte Person während der Vertragslaufzeit einen Unfall hat und deshalb Leistungen erhält. Sollte die versicherte Person sterben, kommt es zur Auszahlung der bis dahin eingezahlten Prämien. Eine evtl. mitversicherte Todesfallleistung wird ebenso fällig, sofern der Tod aufgrund der Unfallverletzungen innerhalb eines Jahres eintritt.

Beiträge zu privaten Unfallversicherungen können bei der Einkommensteuer im Rahmen der geltenden Grenzen als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Für die Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr gelten die steuerlichen Regeln wie für die Kapitallebensversicherung.

Benötigen Sie eine Bescheinigung für Ihre Steuererklärung? Diese wird von meinen zuständigen Kollegen erstellt. Erreichbar für Sie, Mo-Fr in der Zeit von 08:00-20:00 Uhr, unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 100 115.

Ihre Bescheinigung können Sie auch über Ihre betreuende Vertretung vor Ort anfordern oder auch gerne über mich. Dazu benötige ich Ihre Versicherungsnummer, ich veranlasse dann alles Weitere für Sie. Ihre Versicherungsnummer senden Sie bitte an unseren Postkorb allianzhilft.dialog@allianz.de unter Angabe Ihrer persönlichen Daten.

Kennen Sie schon unser Portal meine Meine Allianz ? Hier können Sie, sobald Sie sich angemeldet haben, Ihre Verträge online verwalten, eine Finanzamtbestätigung erbitten und diese über Ihr Postfach schnell erhalten.

Ich hoffe Ihre Frage konnte beantwortet werden und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Lieben Gruß
Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 Kommentare
2014-06-12T13:40:08Z
  • Allianz hilft
  • Donnerstag, 12.06.2014 um 15:40 Uhr

Hallo bibo_67,

ihr Mandant kann, wenn die UBR Versicherung vor dem 01.01.2005 abgeschlossen wurde, 50% des Beitrages steuerlich geltend machen.

Wenn die UBR Versicherung erst nach 01.01.2005 abgeschlossen wurde, kann man nichts mehr steuerlich geltend machen, außer Ihr Mandant hat eine Pflegerente mit eingeschlossen. Dann kann er die Beiträge für die Pflegerente absetzen. Davon allerdings max nur 7% des Beitrages.

Ich hoffe, Ihnen hilft diese allgemeine Info bereits weiter?

Für weitere Fragen sind wir gerne für Sie da.

Viele Grüße

Jana

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-02-04T06:09:07Z
  • Samstag, 04.02.2017 um 07:09 Uhr
Hallo,

gelöst finde ich das Problem irgendwie nicht. Ein Teil des Beitrags wird für die Versicherungsleistung verwendet wie bei einer normalen Unfallversicherung. Somit wird wiederum auch ein Teil davon verwendet um berufliche Risiken abzusichern. Der letztere Teil sollte also steuerlich absetzbar sein und von der Allianz auch ermittelbar sein. Schließlich wird bei der Kapitalausschütung steuerlich auch unterschieden nach gezahlter Versicherungsleistung und dem kapitalsteigendern Anteil bzw. es wird nur der letztere Anteil ausgezahlt und versteuert.

Bitte wieder öffnen und Stellung nehmen. Sonst müsste man sich eigentlich mal die Mühe machen und damit vor Gericht gehen.
Richtige Antwort
2017-02-04T07:43:35Z
  • Samstag, 04.02.2017 um 08:43 Uhr
  • zuletzt editiert von Franzi.
Guten Morgen Michael,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage.

Zuerst möchte ich kurz etwas zum Versicherungsprodukt sagen. Was ist eine Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr (UPR), Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr? Dies ist eine besondere Form der privaten Unfallversicherung (PUV). Dabei handelt es sich um eine Kombination aus einer Unfall- und einer Kapitalversicherung.

In der UBR besteht Unfallversicherungsschutz und nach Ablauf des Vertrags erhält der Versicherungsnehmer die eingezahlten Prämien (Rückgewährbeitrag) zurück. Die Prämien werden auch dann zurückgezahlt, wenn die versicherte Person während der Vertragslaufzeit einen Unfall hat und deshalb Leistungen erhält. Sollte die versicherte Person sterben, kommt es zur Auszahlung der bis dahin eingezahlten Prämien. Eine evtl. mitversicherte Todesfallleistung wird ebenso fällig, sofern der Tod aufgrund der Unfallverletzungen innerhalb eines Jahres eintritt.

Beiträge zu privaten Unfallversicherungen können bei der Einkommensteuer im Rahmen der geltenden Grenzen als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Für die Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr gelten die steuerlichen Regeln wie für die Kapitallebensversicherung.

Benötigen Sie eine Bescheinigung für Ihre Steuererklärung? Diese wird von meinen zuständigen Kollegen erstellt. Erreichbar für Sie, Mo-Fr in der Zeit von 08:00-20:00 Uhr, unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 100 115.

Ihre Bescheinigung können Sie auch über Ihre betreuende Vertretung vor Ort anfordern oder auch gerne über mich. Dazu benötige ich Ihre Versicherungsnummer, ich veranlasse dann alles Weitere für Sie. Ihre Versicherungsnummer senden Sie bitte an unseren Postkorb allianzhilft.dialog@allianz.de unter Angabe Ihrer persönlichen Daten.

Kennen Sie schon unser Portal meine Meine Allianz ? Hier können Sie, sobald Sie sich angemeldet haben, Ihre Verträge online verwalten, eine Finanzamtbestätigung erbitten und diese über Ihr Postfach schnell erhalten.

Ich hoffe Ihre Frage konnte beantwortet werden und wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Lieben Gruß
Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2017-02-04T09:50:01Z
  • Samstag, 04.02.2017 um 10:50 Uhr
Hallo,

vielen Dank für Ihre Mühe, aber es ist im Prinzip die gleiche Antwort. Ich sehe das aber nicht so dass es sich um eine Kapitalversicherung handelt. Schließlich sind die gleichen Leistungen wie bei einer normalen PUV abgedeckt. Sagen wir man besitzt eine UBR mit einem Beitrag von 50eur, dann werden nur ca. 30EUR davon angelegt und die restlichen 20EUR fließen in den Anteil der PUV. Der berufliche Anteil der 20EUR des PUV Anteil sollte absetzbar sein. Von daher sollte man diesen Anteil eigentlich bescheinigt bekommen können. Ich brauche auf jeden Fall keine Bescheinigung dass eine UBR steuerlich nicht als Sonderausgaben abzusetzen ist.
Ich hoffe dass jemand die Möglichkeit hat mal gerichtlich dagegen vorzugehen dass eine UBR als reine Kapitalversicherung anerkannt wird.
2017-02-04T10:07:50Z
  • Samstag, 04.02.2017 um 11:07 Uhr
Lieber Michael,

es tut mir ja leid, dass Ihre Frage immer noch nicht beantwortet werden konnte. Sie können sich ja den gezahlten Jahresbeitrag bestätigen lassen und bei der Steuererklärung einreichen. Und schauen was passiert.

Meine Kollegen erstellen Ihnen diese gerne. Diese erreichen Sie von Mo-Fr (08:00-20:00 Uhr) unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 115

Liebe Grüße
Ines
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄