Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Jörg Günther

Wie läuft eine Kündigung einer Direktversicherung Klassic ab?

Hallo,
ich habe eine beitragsfreie Direktversicherung, die ich ab sofort kündigen möchte.
Würden Sie mir bitte alle Einzelheiten zum Ablauf schreiben, d.h. Zeitpunkt, Auszahlungssumme, etc.
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Günther

Richtige Antwort
2014-08-05T16:48:31Z
  • Dienstag, 05.08.2014 um 18:48 Uhr
Lieber Herr Günther,

ich habe Ihnen soeben per E-Mail geantwortet, möchte mich aber auch hier zum Thema äußern.

Zu Ihrem Anliegen habe ich mich mit den Kollegen aus der Kündigungsabteilung in Verbindung gesetzt, da es sich bei Ihrer Versicherung nicht um eine eigene Lebensversicherung handelt, sondern um eine ehemalige Firmendirektversicherung. Diese Versicherung kann leider nicht vor dem Ablauf oder vor Ihrem Renteneintritt gekündigt werden, denn bei einer solchen Direktversicherung verhält es sich, wie folgt:

Verlässt ein Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber, wird der Versicherungsvertrag, sofern unverfallbare Ansprüche vorliegen, im Rahmen des versicherungsvertraglichen Verfahrens auf ihn übertragen. Der Arbeitnehmer kann die Beiträge entweder fortzahlen oder, sofern möglich, den Vertrag beitragsfrei stellen. Eine Kündigung mit Auszahlung des Rückkaufswertes ist, wie auch die Beleihung oder Abtretung des Guthabens, aufgrund der Verfügungsbeschränkung in § 2 Abs. 2 BetrAVG vor Vollendung des 60. Lebensjahres nicht möglich.

Vielen Dank, dass Sie das Forum nutzen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
7 Kommentare
2014-08-05T15:40:15Z
  • Dienstag, 05.08.2014 um 17:40 Uhr
Hallo Jörg Günther,

um Ihnen die Einzelheiten zu nennen und zu erklären, benötige ich Ihre Versicherungsnummer. Senden Sie mir doch bitte Ihre Kontaktdaten und die Versicherungsnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de. Dann machen wir von dort aus gemeinsam weiter.

Alternativ dazu können Sie sich auch telefonisch an unsere Kollegen der kostenfreien Hotline wenden. Die Kollegen sind auch gern bereit, Ihnen all Ihre Fragen direkt am Telefon zu beantworten. Sie erreichen sie von Mo - Fr von 8 - 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100104.

Mit freundlichen Grüßen
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2014-08-05T16:48:31Z
  • Dienstag, 05.08.2014 um 18:48 Uhr
Lieber Herr Günther,

ich habe Ihnen soeben per E-Mail geantwortet, möchte mich aber auch hier zum Thema äußern.

Zu Ihrem Anliegen habe ich mich mit den Kollegen aus der Kündigungsabteilung in Verbindung gesetzt, da es sich bei Ihrer Versicherung nicht um eine eigene Lebensversicherung handelt, sondern um eine ehemalige Firmendirektversicherung. Diese Versicherung kann leider nicht vor dem Ablauf oder vor Ihrem Renteneintritt gekündigt werden, denn bei einer solchen Direktversicherung verhält es sich, wie folgt:

Verlässt ein Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber, wird der Versicherungsvertrag, sofern unverfallbare Ansprüche vorliegen, im Rahmen des versicherungsvertraglichen Verfahrens auf ihn übertragen. Der Arbeitnehmer kann die Beiträge entweder fortzahlen oder, sofern möglich, den Vertrag beitragsfrei stellen. Eine Kündigung mit Auszahlung des Rückkaufswertes ist, wie auch die Beleihung oder Abtretung des Guthabens, aufgrund der Verfügungsbeschränkung in § 2 Abs. 2 BetrAVG vor Vollendung des 60. Lebensjahres nicht möglich.

Vielen Dank, dass Sie das Forum nutzen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-07-08T16:07:21Z
  • Mittwoch, 08.07.2015 um 18:07 Uhr
Guten Abend,

auch ich habe meine Direktversicherung kündigen wollen. Ich hatte zwei Direktversicherungen bei Ihnen. Die eine konnte nach verlassen des Arbeitgebers ausgezahlt werden, die andere ist aus dem Versorgungsausgleich, wobei die Versicherung auf mich läuft. Ich verstehe daher nicht warum ich mein Geld nicht ausgezahlt bekommen kann,
2015-07-08T16:16:42Z
  • Mittwoch, 08.07.2015 um 18:16 Uhr
Guten Abend Frau Kaske,

vielen Dank, dass Sie den Weg über unser Forum gewählt haben.

Leider kann ich nicht pauschal auf Ihren Sachverhalt antworten. Gerne möchte ich mir die Situation anschauen. Senden Sie mir dafür bitte Ihre Vertragsnummer und Kontaktdaten an allianzhilft.dialog@allianz.de und wir machen von dort aus gemeinsam weiter.

Gerne können Sie diese Thematik auch direkt mit Ihrem Vertreter besprechen. Dieser kann Sie hierbei gerne unterstützen.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-01-30T13:57:38Z
  • Donnerstag, 30.01.2020 um 14:57 Uhr
Auch ich habe über meinen ehemaligen Arbeitgeber die
Direktversicherung Klassik abgeschlossen. Genau genommen habe ich zwei
Policen. Eine in die ausschließlich der Arbeitgeber eingezahlt hat und
eine in der ausschließlich meine Beiträge geflossen sind (sollte
eigentlich auf eine Police laufen, aber bei der Beantragung, dass ich
auch von meinem Lohn etwas in die Versicherung einzahlen möchte, ist den
ehemaligen Kollegen ein Fehler unterlaufen).
Nach Beendigung
des Arbeitsverhältnis bin ich in die Selbstständigkeit gegangen, was
eine gute Entscheidung war. Allerdings hat mich eine schwerwiegende
Erkrankung aus dem Arbeitsleben gerissen und damit fingen die Probleme
an. Nicht nur gesundheitlich, sondern auch finanziell. Austehende
Rechnungen konnten nicht bezahlt werden und wichtige medizinische Mittel
zur Verbesserung meiner Lebensumstände, die trotz anerkannter
wissenschaftlicher Studien nicht von der Krankenkasse getragen werden,
konnte ich mir nicht leisten. Darauf habe ich mir bereits im vergangenen
Sommer telefonische Auskunft über eine mögliche Auszahlung der
Versicherung eingeholt mit dem Ergebnis das dies nicht möglich ist.
Jetzt
habe ich eine Altersversorgung, die ich aufgrund der Erkrankung niemals
in Anspruch nehmen kann, da ich das 60. Lebensjahr nicht erreichen
werde und habe keine Möglichkeit das eingezahlte Kapital zur
Verbesserung meiner Lebenssituation zu nutzen.
Über einen
Verkauf auf dem Zweitmarkt habe ich bereits auch schon nachgedacht. Dies
scheint mit dieser Art der Versicherung aber auch nicht möglich zu
sein.

Mit freundlichen Grüßen
T. Hartmann
2020-01-30T14:46:59Z
  • Donnerstag, 30.01.2020 um 15:46 Uhr
Hallo Thomas Hartmann,

es tut mir leid, dass Sie solch einen Schicksalschlag erfahren mussten. Gerne leite ich Ihr Anliegen zur Prüfung an die zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung weiter. Dafür benötige ich noch ein paar Angaben von Ihnen. Senden Sie mir doch bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und der Vertragsnummer an

allianzhilft.dialog@allianz.de

Sobald Ihre Nachricht vorliegt, kümmern wir uns darum.

Beste Grüße und alles Gute
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-01-31T13:46:25Z
  • Freitag, 31.01.2020 um 14:46 Uhr
Hallo Thomas Hartmann,

ich habe Ihnen soeben eine Rückmeldung der Kollegen zukommen lassen. Schauen Sie hierzu bitte in Ihr Emailpostfach.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄