Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Bruno Marser

Kündigung der betrieblichen Altersvorsorge (bAv)

Eine bereits beitragsfreie Betriebsrente (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, usw.) kann grundsätzlich nicht gekündigt werden (§ 3 BetrAVG).Grundsätzlich ist jeder Arbeitgeber verpflichtet die bestehende Betriebsrente vom letzten Arbeitgeber auf Ihren Wunsch als neuer Arbeitnehmer nach § 4 Abs 2 Satz 2 BetrAVG.


Das ist vom Gesetzgeber festgelegt, außer der neue Arbeitgeber unterliegt einem Tarifvertrag.Diese Deckungskapitalübertragung nach § 4 Abs. 2 Satz 2 BetrAVG muss allerdings nach Dienstaustritt innerhalb von 12 Monaten beim neuen Arbeitgeber beantragt werden.Deshalb kann in diesem Fall keine Kündigung der erworbenen Anwartschaften aus der beitragsfreien Betriebsrente ausgezahlt werden.

Richtige Antwort
2022-11-07T16:50:17Z
  • Montag, 07.11.2022 um 17:50 Uhr
Hallo Bruno Marser,

vielen Dank für die Information.

Leider kann ich in Ihrem Beitrag kein Anliegen zu einer Versicherung erkennen?
Zudem möchte ich Sie auf unsere Nutzungsbedingungen hinweisen und Sie bitten, keine Fremdwerbung hier im Forum zu posten.

Aus diesem Grund haben ich Ihren Beitrag bzw. die Beiträge, welche Sie verfasst haben, angepasst.
Sofern Sie ein versicherungstechnisches Anliegen haben, kommen Sie gerne auf uns zu.

Beste Grüße
Loreen
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄