Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Richtige Antwort
2022-06-27T06:42:36Z
  • Montag, 27.06.2022 um 08:42 Uhr
Guten Morgen Tanja Kuksaus,

es ist schade, dass Sie beabsichtigen, Ihre Versicherung zu kündigen.

Generell muss eine Kündigung schriftlich erfolgen. Zur Unterlageneinreichung stehen unseren Kunden folgende Möglichkeiten zur Verfügung: 

Eine betriebliche Altersversorgung (bAV) liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer aus Anlass eines Arbeitsverhältnisses Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität und/oder Tod zusagt. Durch die Spareffekte bei Steuern und Sozialabgaben ist die Vermögensbildung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge eine der attraktivsten Vorsorgeformen für Arbeitnehmer. Eine betriebliche Altersvorsorge ist nur in Ausnahmefällen kündbar.

Zu beachten ist, dass lediglich der Versicherungsnehmer, Vertragsinhaber eine Kündigung des Vertrages aussprechen kann.
Ich empfehle Ihnen, sich vorab zu erkundigen, ob neben einer Kündigung zum Beispiel auch eine Beitragsfreistellung oder eine Beitragsstundung für Sie in Betracht kommt. 

Kontaktieren Sie hier einfach die zuständigen Kolleg:innen unter der kostenfreien 0800 41 00 104 Mo.–Fr. 08-20 Uhr oder Ihre betreuende Allianzvertretung um sich umfassend zu beraten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Beste Grüße
Ines

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄