Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools von Google zur Verbesserung des Angebots. Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Gelöschter Nutzer

Steuer und Sozialabgaben bei vorzeitiger Auszahlung betriebliche Altersvorsorge

Was werden in betriebliche Altersvorsorge bei vorzeitiger Auszahlung des Gesamtbetrags abgezogen. Sind diese nur die Steuer oder kommen dazu noch weitere Sozialabgaben?
Ich würde mich auch eine Rückmeldung freuen.
Vielen Dank

Richtige Antwort
2015-02-09T10:59:27Z
  • Montag, 09.02.2015 um 11:59 Uhr
Hallo Severiano Sulaiman,

zunächst möchte ich mich für die verzögerte Antwort entschuldigen.

Eine Kündigung Ihrer betrieblichen Altersvorsorge ist oft mit finanziellen Nachteilen für Sie verbunden.

Bei einer betrieblichen Altersvorsorge über Ihren Arbeitgeber kann es sich um verschiedene Absicherungsmöglichkeiten handeln. Zusätzlich ist nicht nur die Art der Altersvorsorge sondern auch der Beginn Ihrer Versicherung bei der Versteuerung ausschlaggebend.

Für die Versteuerung ist es unter anderem relevant, ob Ihre Versicherung vor oder nach 2005 abgeschlossen wurde. Der Gesetzeber unterscheidet je nach der Art der betrieblichen Altersvorsorge zwischen einer Pauschalversteuerung oder einer nachgelagerten Versteuerung mit Ihrem persönlichen Steuersatz. Selbst eine Kapitalertragsteuerpflicht ist aufgrund der Laufzeit bei einer vorzeitigen Auszahlung nicht ausgeschlossen.

Um Ihnen eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Vertrag und die dabei zu beachtende Versteuerung zu ermöglichen, benötige ich bitte Ihre persönlichen Daten und Ihre Versicherungsnummer. Am besten schreiben Sie mir eine E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de

Wir haben damit dem Datenschutz genüge getan und machen von dort aus weiter.
Oder Sie gehen, wie bereits empfohlen auf Ihren Betreuer vor Ort zu.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
5 weitere Kommentare
2015-02-03T20:45:35Z
  • Dienstag, 03.02.2015 um 21:45 Uhr
Guten Abend Severiano Sulaiman,

vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrer interessanten Frage an unser Forum wenden. Gerade die Thematik Steuerabgaben interessiert mit Sicherheit viele User.
Ich möchte bei Ihrer speziellen Frage, einmal unsere Spezialisten mit ins Boot holen. Aus diesem Grund habe ich Ihre Frage weitergeleitet und warte nun auf Rückmeldung. Sobald mir diese vorliegt, werde ich die Antwort im Forum veröffentlichen.
Wenn Sie die Antwort schneller benötigen, können Sie sich auch gerne direkt an unsere Lebensversicherungsabteilung wenden. Die zuständigen Kollegen erreichen Sie von Mo.-Fr. in der Zeit von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 104.

Auch Ihr Vertreter vor Ort kann Ihnen jederzeit die Frage beantworten. Die Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie unter dem folgenden Link:
https://www.allianz.de/agentursuche/

Liebe Grüße
Günter
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2015-02-09T10:59:27Z
  • Montag, 09.02.2015 um 11:59 Uhr
Hallo Severiano Sulaiman,

zunächst möchte ich mich für die verzögerte Antwort entschuldigen.

Eine Kündigung Ihrer betrieblichen Altersvorsorge ist oft mit finanziellen Nachteilen für Sie verbunden.

Bei einer betrieblichen Altersvorsorge über Ihren Arbeitgeber kann es sich um verschiedene Absicherungsmöglichkeiten handeln. Zusätzlich ist nicht nur die Art der Altersvorsorge sondern auch der Beginn Ihrer Versicherung bei der Versteuerung ausschlaggebend.

Für die Versteuerung ist es unter anderem relevant, ob Ihre Versicherung vor oder nach 2005 abgeschlossen wurde. Der Gesetzeber unterscheidet je nach der Art der betrieblichen Altersvorsorge zwischen einer Pauschalversteuerung oder einer nachgelagerten Versteuerung mit Ihrem persönlichen Steuersatz. Selbst eine Kapitalertragsteuerpflicht ist aufgrund der Laufzeit bei einer vorzeitigen Auszahlung nicht ausgeschlossen.

Um Ihnen eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Vertrag und die dabei zu beachtende Versteuerung zu ermöglichen, benötige ich bitte Ihre persönlichen Daten und Ihre Versicherungsnummer. Am besten schreiben Sie mir eine E-Mail an allianzhilft.dialog@allianz.de

Wir haben damit dem Datenschutz genüge getan und machen von dort aus weiter.
Oder Sie gehen, wie bereits empfohlen auf Ihren Betreuer vor Ort zu.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-02-15T12:34:31Z
  • Sonntag, 15.02.2015 um 13:34 Uhr
eine Auszahlung (vorzeitig) ist doch nicht machbar, frühestens zum Zeitpunkt des Vertrags-Ende.
D.h die Beiträge können zwar gestoppt werden - bedenke hier jedoch die in der Regel sehr gute "alt-Verzinsung" die je nach Abschlussjahr deutlich höher sind!
ggf. wäre ja auch eine Reduzierung möglich !?
2018-03-02T19:22:45Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 20:22 Uhr
Wie ist das bei vorzeitiger Auszahlung nach dem Tod des Parners?
2018-03-02T19:41:48Z
  • Freitag, 02.03.2018 um 20:41 Uhr
Guten Abend Carmen Steffens,

ich hoffe dieser Fall ist nicht eingetreten und Sie fragen nur für den Fall der Fälle.

Betriebliche Altersvorsorge ist ein spezielles Thema und hier muss ich meine Kollegen der Vertragsabtelilung ins Boot holen. Allerdings befinden diese sich bereits in ihrem wohlverdienten Wochenende und ich muss Sie mit einer Antwort vertrösten. Ich werde diese dennoch sofort weiterleiten, damit diese am Montag vorliegt und ich so schnell wie möglich eine Antwort für Sie erhalte. Bis dahin bitte ich Sie um Geduld. Vielen Dank.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-03-09T09:17:05Z
  • Freitag, 09.03.2018 um 10:17 Uhr
Hallo Carmen Steffens,

ich habe soeben die Rückmeldung meiner Kollegen der Vertragsabteilung erhalten. Diese möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Das Thema ist sehr umfangreich und muss im Einzelnen geprüft werden, da nicht immer Steuer/Sozialversicherung fällig werden. Wir möchten aber dennoch für Transparenz sorgen und haben hier 2 Beispiele für Sie. Bei Verträgen nach § 40 EStG sind die Leistungen meistens steuerfrei. Die Leistungen bei Verträgen nach § 3.63 EStG sind in der Regel zu versteuern. Die Krankenkassenpflicht besteht in der Regel bei gesetzlich/freiwillig versicherten. Allerdings gibt es zahlreiche Ausnahmen. Konkrete Angaben kann man daher nur zu den jeweiligen Versicherungen geben.

Am schnellsten können Sie Ihren Vertrag durch meine Kollegen der Vertriebsabteilung telefonisch prüfen lassen. Sie erreichen diese unter der kostenfreien Rufnummer:

0800/4100104 (Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr).

Auch Ihr Vertreter vor Ort ist gerne für Sie da und greift Ihnen unter die Arme.

Ich freue mich wenn ich Ihnen helfen konnte.

Viele Grüße und einen schönen Tag
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄