Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Monali63

Leistungen aus Berufsunfähigkeit Plus zu Gunsten Dritter

Sehr geehrte Damen und Herren,


2003 habe ich eine für meinen Sohn eine Berufsunfähigkeitsversicherung Plus abgeschlossen.

Jetzt ist der Leistungsfall eingetreten. Im Schadensformular wird abgefragt wer die Zahlungen aus dieser Versicherung erhalten soll. Gleichzeitig erfolgt der Hinweis, wenn die Zahlungen nicht an den Versicherungsnehmer erfolgt, erfolgt seitens der Allianz eine Meldung an das Finanzamt.


Nun bin ich sehr verunsichert, da ich der Meinung war, dass Leistungen aus dieser Versicherung komplett steuerfrei sind (Vertragsbeginn 2003).

Welche steuerlichen Auswirkungen haben beide Varianten (Zahlung an Versicherungsnehmer / Zahlung an versicherte Person)?



Richtige Antwort
2021-06-18T05:40:57Z
  • Freitag, 18.06.2021 um 07:40 Uhr
Hallo Monali63,


die private BU-Rente gehört zum steuerpflichtigen Einkommen des Rentenempfängers. Als sogenannte temporäre Leibrente wird sie mit dem Ertragsanteil versteuert. Dessen Höhe ist in §55 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung geregelt. Der zu versteuernde Prozentsatz wird unter Berücksichtigung der Lebenserwartung und der zeitlichen Begrenzung ermittelt. Sie ist umso höher, je länger die Rente voraussichtlich bezogen wird. Aktuell beträgt der Ertragsanteil bei einer Beschränkung der Laufzeit auf beispielsweise 5 Jahre 5 Prozent, bei einer Laufzeit von 40 Jahren 39 Prozent.  Für die individuelle Steuerlast sind jedoch weitere Faktoren zu berücksichtigen, auf die ich hier nicht eingehen darf. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu steuerlichen Themen an einen Steuerberater oder beispielsweise an einen Lohnsteuerhilfe-Verein.


Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.


Beste Grüße

Jürgen.

5 Kommentare
2021-06-17T15:40:14Z
  • Donnerstag, 17.06.2021 um 17:40 Uhr
  • zuletzt editiert von Nancy.
Hallo Monali63,

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.
Gerne möchten wir uns Ihrem Anliegen annehmen und benötigen hierfür einige Angaben von Ihnen.

Senden Sie uns bitte Ihren kompletten Namen und Username, Ihre Anschrift und auch
die Vertragsnummer an allianzhilft.dialog@allianz.de zu.

Sobald mir die Daten vorliegen, werde wir uns um Ihr Anliegen kümmern.
Alternativ können Sie unsere Kolleg:Innen auch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100104 erreichen.

Beste Grüße
Jenny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2021-06-18T05:40:57Z
  • Freitag, 18.06.2021 um 07:40 Uhr
Hallo Monali63,


die private BU-Rente gehört zum steuerpflichtigen Einkommen des Rentenempfängers. Als sogenannte temporäre Leibrente wird sie mit dem Ertragsanteil versteuert. Dessen Höhe ist in §55 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung geregelt. Der zu versteuernde Prozentsatz wird unter Berücksichtigung der Lebenserwartung und der zeitlichen Begrenzung ermittelt. Sie ist umso höher, je länger die Rente voraussichtlich bezogen wird. Aktuell beträgt der Ertragsanteil bei einer Beschränkung der Laufzeit auf beispielsweise 5 Jahre 5 Prozent, bei einer Laufzeit von 40 Jahren 39 Prozent.  Für die individuelle Steuerlast sind jedoch weitere Faktoren zu berücksichtigen, auf die ich hier nicht eingehen darf. Bitte wenden Sie sich bei individuellen Fragen zu steuerlichen Themen an einen Steuerberater oder beispielsweise an einen Lohnsteuerhilfe-Verein.


Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.


Beste Grüße

Jürgen.

2021-06-30T13:33:54Z
  • Mittwoch, 30.06.2021 um 15:33 Uhr
Hallo Jürgen,


leider hilft mir die Antwort nicht weiter.

Bin ich als Versicherungsnehmer auch Rentenempfänger oder die versicherte Person?

Ist derjenige Rentenempfänger dem das Geld zufließt oder der VN oder die versicherte Person?

2021-06-30T13:40:13Z
  • Mittwoch, 30.06.2021 um 15:40 Uhr
Die Versicherung wurde 2003 abgeschlossen. Welchen Einfluss hat das Datum des Vertragsabschlusses?
2021-07-01T06:52:48Z
  • Donnerstag, 01.07.2021 um 08:52 Uhr
Hallo Monali63,


eine Rentenleistung aus einer privaten Berufsunfähigkeitsvorsorge war auch vor 2005 bereits steuerpflichtig - Ausnahmen gab es hier lediglich für einmalige Kaptalzahlungen. Der Vertragsbeginn hat daher in diesem Fall keinen Einfluss.  Da eine BU-Rente als Einkommen zu versteuern ist, ist steuerpflichtig immer der, der die Zahlung auf sein Konto erhält.


Ich hoffe, das beantwortet Ihre noch offenen Fragen.


Beste Grüße

Tina 

Dateianhänge
    😄