Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Luna2009

BU Nachprüfungsverfahren

Hallo zusammen,
folgendes möchte ich hier loswerden. Mein Mann hat in der Berufsunfähigkeitsversicherung ein Nachprüfungsverfahren gehabt und wurde zu einem Gutachter geschickt, der ihn untersuchen sollte. Es dauerte 9 Monate bis das Gutachten endlich fertig war und es wurde keine Berufsunfähigkeit mehr festgestellt. In dem Gutachten stehen Sachen drin, die einfach nicht stimmen, zum Beispiel: Herr S. wurde vor 8 Tagen an der Leiste operiert, mein Mann wurde noch nie an der Leiste operiert und noch vieles andere, das nicht stimmt. Er wird auch als Simulant dargestellt, mein Mann war und ist nicht der Typ, der zum Arzt geht und jammert, das hat er noch nie getan. Wir mussten unser Geschäft verkaufen, weil mein Mann es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiterführen konnte, ein Geschäft, das er selber aufgebaut hat und an dem er sehr gehangen hat. Ein Betrieb, der weit über 10mal mehr Gewinn gebracht hat im Monat, als er BU Rente bekommen hat. Wo ist die Motivation ein sehr gut laufendes Geschäft abzugeben und durch Simulation eine BU Rente zu begehren? Wir müssen jetzt zuschauen wie unsere Existenz, die wir über Jahre aufgebaut haben, den Bach runtergeht, obwohl wir ja durch eine BU Versicherung abgesichert waren. Wir mussten uns einen Anwalt nehmen, weil wir uns gegen das Gutachten wehren. Der Gesundheitszustand hat sich nach Auskunft des Arztes, der meinen Mann behandelt, nicht gebessert. Wir wissen im Moment nicht wie es weitergehen soll. Wir stehen vor dem finanziellen Kollaps.
Richtige Antwort
2017-07-03T11:54:25Z
  • Montag, 03.07.2017 um 13:54 Uhr
Hallo Luna2009,
    
ich habe Ihre E-Mail mit der Versicherungsnummer erhalten. 
  
Der Rechtsanwalt des Versicherungsnehmers hat uns mit dessen Vollmacht aufgefordert, jegliche Korrespondenz in dieser Sache fortan ausschließlich über ihn zu führen. Dies respektieren wir natürlich. Ich habe die zuständigen Kollegen gebeten, sich kurzfristig mit dem Rechtsanwalt in Verbindung zu setzen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an ihn.
    
Es tut mir leid, dass ich Ihnen dazu nicht mehr sagen kann.
   
Beste Grüße
Jürgen.
2 weitere Kommentare
2017-07-03T06:14:09Z
  • Montag, 03.07.2017 um 08:14 Uhr
Hallo Luna2009,

das klingt ja wirklich sehr unschön, was Sie schreiben. Das eine solche Situation für eine Familie sehr belastend ist, kann ich gut verstehen.
    
Leider ist es nicht möglich, die Problematik Ihres Leistungsantrages hier direkt im Forum "öffentlich" zu besprechen oder eine allgemeine Antwort dazu zu geben. Gern schaue ich mir Ihren Fall aber persönlich an. Bitte senden Sie uns dazu Ihre Versicherungsnummer und Ihre Kontaktdaten per E-Mail an  allianzhilft.dialog@allianz.de.
   
Beste Grüße
Jürgen.


Richtige Antwort
2017-07-03T11:54:25Z
  • Montag, 03.07.2017 um 13:54 Uhr
Hallo Luna2009,
    
ich habe Ihre E-Mail mit der Versicherungsnummer erhalten. 
  
Der Rechtsanwalt des Versicherungsnehmers hat uns mit dessen Vollmacht aufgefordert, jegliche Korrespondenz in dieser Sache fortan ausschließlich über ihn zu führen. Dies respektieren wir natürlich. Ich habe die zuständigen Kollegen gebeten, sich kurzfristig mit dem Rechtsanwalt in Verbindung zu setzen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an ihn.
    
Es tut mir leid, dass ich Ihnen dazu nicht mehr sagen kann.
   
Beste Grüße
Jürgen.
2017-07-03T12:20:32Z
  • Montag, 03.07.2017 um 14:20 Uhr
Hallo Jürgen,
besten Dank für Ihre Mühe, ich hoffe Sie haben Verständnis für unsere Situation

Viele Grüße

Luna2009

Dateianhänge
    😄