Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Tollwut Postexpositionsprophylaxe

Guten Morgen,

ich würde gerne die Auslandsreisekrankenversicherung bei der Allianz abschließen.
Vorher würde ich aber gerne noch wissen, ob im Falle eines Tierbisses und Möglichkeit der Tollwut beim Tier auch die notwendigen Schritte (Postexpositionsprophylaxe, ggf. Transport an einen Ort der die Medikamente anbietet) übernommen werden. Ich bin geimpft, aber meiner Information nach muss man im Notfall trotzdem die komplette Behandlung mitmachen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Miriam

Richtige Antwort
2014-12-09T08:01:41Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 09.12.2014 um 09:01 Uhr
Hallo Anna Miriam,

ich habe mich noch einmal erkundigt, da mir die Frage keine Ruhe gelassen hat, ob die nachträgliche Tollwutimpfung eine versicherte Leistung ist. Folgendes ist dabei raus gekommen:

Die Impfung gegen Tollwut vor Reisebeginn, ist nicht über die Auslandsreisekrankenversicherung abgedeckt.

Im Falle eines Tierbisses werden alle Kosten, die zur Bekämpfung der Erkrankung dienen und medizinisch notwendig sind, über die Auslandsreisekrankenversicherung erstattet.
Das heißt, in dem von Ihnen genannten Beispiel, werden die Kosten zur Behandlung der Tollwut Infektion inklusive der dafür notwendigen Medikamente erstattet.

Sollte es immer noch Unklarheiten geben können Sie sich gerne an unsere Kollegen wenden unter 0800-4100108
Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr erreichbar

Liebe Grüße und eine gute tierbissfreie Reise
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
6 Kommentare
2014-12-05T07:56:29Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 05.12.2014 um 08:56 Uhr
Guten Morgen Anna Miriam,

na das ist ja mal eine interessante Frage und es ist auch schön, dass Sie sich für ein Produkt der Allianz interessieren.

Am schnellsten bekommen Sie diese Informationen, wenn Sie einfach meine Kollegen der Fachabteilung unter der

0800-4100109 Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr erreichbar, kontaktieren.

Oder Sie gehen auf Ihren Vertreter vor Ort zu, dieser kann Sie eingehend beraten bzw. informieren.

Sollten Sie noch keine Vertretung vor Ort haben, können Sie unter folgenden Link eine Vertetung in Ihrer Nähe finden
https://www.allianz.de/agentursuche

Sollten noch Fragen offen sein, können Sie sich gern wieder an uns wenden.

Liebe Grüße
Conny

Mein Tipp:
Schauen Sie doch einfach mal unter folgenden Link
https://www.allianz.de/produkte/reise_freizeit/reisekrankenversicherung/index.html
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-12-05T10:06:54Z
  • Freitag, 05.12.2014 um 11:06 Uhr
Hallo Conny,

ich habe mich jetzt an die genannten Ansprechpartner genannt und weitere Informationen erhalten.
Die Auskunt ist, dass im Notfall (also nach einem Tierbiss) der Transport zu einem Krankenhaus, dass die notwendigen Medikamente vorrätig hat, bezahlt wird. Die Behandlung würde auch übernommen. Die Impfung, die erforderlich ist, würde jedoch nicht übernommen.

Das verstehe ich nicht richtig, da Tollwut tödlich verläuft, wenn die nächträgliche Impfung nicht vorgenommen wird. Die nachträgliche Impfung ist sozusagen die einzig mögliche Form der Behandlung. Damit wären das doch eigentlich die Behandlungskosten, oder?

Können Sie mir hierzu vielleicht doch noch eine ganz präzise Auskunft geben, was übernommen würde? Das wäre wunderbar.

Vielen Dank schon einmal für Ihre Bemühungen.

Viele Grüße,
Miriam
2014-12-05T10:29:09Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 05.12.2014 um 11:29 Uhr
Hallo Miriam,

leider habe ich von hier aus nicht die Möglichkeit Ihnen Ihre Frage präzise zu beantworten. Meine Empfehlung ist, dass Sie einfach nochmal die Kollegen kontaktieren und diesen Punkt hinterfragen.

Alternativ kann ich Ihnen noch anbieten, dass Sie mir Ihre Kontaktdaten, idealerweise mit Vertragsnummer, an
allianzhilft.dialog@allianz.de

senden. Wir machen dann von dort aus gemeinsam weiter und der Datenschutz ist auch gewahrt.

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2014-12-05T10:45:45Z
  • Freitag, 05.12.2014 um 11:45 Uhr
Hallo Conny,

okay, dann wende ich mich noch einmal an die Fachabteilung.

Vielen Dank und viele Grüße,
Miriam
2014-12-05T10:54:33Z
  • Allianz hilft
  • Freitag, 05.12.2014 um 11:54 Uhr
Hallo Miriam,

hinterfragen Sie ruhig alles. Die Kollegen geben Ihnen gern Auskunft.

Ich wünsche Ihnen einen schönen 2. Advent.

Liebe Grüße
Conny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2014-12-09T08:01:41Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 09.12.2014 um 09:01 Uhr
Hallo Anna Miriam,

ich habe mich noch einmal erkundigt, da mir die Frage keine Ruhe gelassen hat, ob die nachträgliche Tollwutimpfung eine versicherte Leistung ist. Folgendes ist dabei raus gekommen:

Die Impfung gegen Tollwut vor Reisebeginn, ist nicht über die Auslandsreisekrankenversicherung abgedeckt.

Im Falle eines Tierbisses werden alle Kosten, die zur Bekämpfung der Erkrankung dienen und medizinisch notwendig sind, über die Auslandsreisekrankenversicherung erstattet.
Das heißt, in dem von Ihnen genannten Beispiel, werden die Kosten zur Behandlung der Tollwut Infektion inklusive der dafür notwendigen Medikamente erstattet.

Sollte es immer noch Unklarheiten geben können Sie sich gerne an unsere Kollegen wenden unter 0800-4100108
Mo-Fr von 08:00-20:00 Uhr erreichbar

Liebe Grüße und eine gute tierbissfreie Reise
Carolin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄