Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Deckt die Auslandsreisekrankenversicherung auch Schwangerschaftskomplikationen ?

Ich frage mich ob die Auslandsreisekrankenversicherung AR33 auch Schwangerschaftskomplikationen mit abdeckt. In den AVB ist dazu (im Gegensatz zu anderen Anbietern) nichts explizit vermerkt. Werden ggf. auch Kosten einer Frühgeburt z.B. bis zur 36. SSW mit übernommen?

Richtige Antwort
2014-07-23T06:39:16Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 23.07.2014 um 08:39 Uhr
Hallo C.W.,

erst einmal alles Gute zur bevorstehenden Geburt.
Ich habe mich gerade einmal schlau gemacht und kann Ihnen mitteilen, dass wenn dieser Fall eintreten sollte und es hier zu Schwangerschaftskomplikationen kommt, die notwendigen Behandlungen auch von der Allianz übernommen werden und der R33 hier greift.
Hierbei spielt die SSW keine Rolle.
Wichtig ist aber, dass diese Komplikationen Akut auftreten und über eine Notrufzentrale im Ausland bei den dortigen Ärzten eingehen.

Da ich nicht weiß, wo die Reise hingehen soll, habe ich Ihnen einmal einen Link herausgesucht.
Hier finden Sie u.a. die wichtigsten Notrufnummern für die beliebtesten Reiseländer.
http://asset1.stern.de/media/old/media/pdf/notfall.pdf

Ich hoffe, ich konnte Ihnen Helfen und wünsche Ihnen eine gesunde und komplikationsfreie Geburt und Urlaubsreise.
Grüße
Kai

Ps. Ich habe Ihnen die Bedingungen angehängt.
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄