Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Wie genau gestaltet sich der RKEXPS?

Hallo,
könnten Sie mir bitte beantworten, ob bei diesem Tarif der vorübergehende Aufenthalt in Deutschland auch "gestückelt" (d. h. zeitversetzt organisiert) werden darf?
Könnte ich bspw. direkt nach Vertragsbeginn die ersten 10 Tage in Deutschland bleiben, anschließend 13 Monate im Ausland sein und dann zum Schluss die restlichen verbleibenden ~80 Tage in Deutschland nutzen?

Zum Vertragspunkt 1.7: Habe ich es richtig verstanden, dass ich ab dem 12. Monat die Versicherung um weitere 3 Monate verlängern kann und dann einen Monat vor geplantem Enddatum kündigen muss?

Wie läuft das mit der Erstattung? Reiche ich die Belege von unterwegs ein, oder gesammelt im Anschluss an die Reise? Mir ist bewusst, dass ich die Allianz innerhalb von 10 Tagen über die Behandlung informieren muss - sollten dann aber auch sofort Rechnungen folgen? (Auf dem Postweg gehen Briefe außerhalb Europas schließlich gerne mal verloren, weshalb ich die Originale nur ungern einschicken würde.)

In welchen Fällen wird typischerweise ein Rücktransport gewährt?

Ist ein halbjähriger Work- und Travel-Aufenthalt im Rahmen einer 2 Jahre andauernden Reise mitversichert?

Was passiert, wenn Rücktransport und Behandlung die Dauer von 3 Monaten (nach Rückkehr nach Dland) übersteigen und ich meine bisherige private Krankenkasse vor Beginn des Auslandsaufenthaltes gekündigt habe?

Wie läuft ein "typischer" Fall ab: In Indien passiert mir ein Unfall, ich muss ins Krankenhaus und die Behandlungskosten übersteigen 2000€ voraussichtlich. Wie geht's weiter?
Verschärft: Ich werde ohnmächtig eingeliefert: Was passiert dann?

Vielen Dank für Ihre Antwort und noch ein angenehmes Wochenende.

3 Kommentare
2015-02-07T14:27:11Z
  • Allianz hilft
  • Samstag, 07.02.2015 um 15:27 Uhr
Hallo A G,

vielen Dank für Ihre sehr ausführliche Fragen.

Gerade wenn man im Ausland ist, ist es sehr wichtig sich über so ein wichtiges Thema zu informieren. Da es sich in diesem Fall um ein sehr spezielles Themengebiet handelt, möchte ich mich erst einmal bei unseren Spezialisten schlau machen, um Ihnen eine zufriedenstellende Antwort geben zu können.

Am schnellsten bekommen Sie eine Antwort bei meinen Kollegen der Fachabteilung. Diese erreichen Sie Mo. - Fr. von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr unter 0800 41 00 109

Wie bereits erwähnt, werde ich parallel Ihre Frage an unsere Spezialisten weitergeben und sobald ich für Sie die passende Antwort habe, werde ich mich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

Franzi
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2015-02-07T15:08:14Z
  • Samstag, 07.02.2015 um 16:08 Uhr
Guten "Nachmittag",
vielen Dank auch für Ihre schnelle Antwort und die weiteren Erkundigungen. Bis dahin warte ich mal gespannt ab. Nicht, weil ich zu faul für den Anruf wäre, sondern weil ich's dann gleich schriftlich habe .

Vielen Dank und viele Grüße
AG
2015-02-09T12:51:51Z
  • Montag, 09.02.2015 um 13:51 Uhr
Hallo AG,

wie versprochen, haben wir Ihre Anfrage weitergegeben und folgende Antwort von unseren Spezialisten erhalten.

Bei dem Tarif RKEXPS handelt es sich um einen Tarif, der Versicherungsschutz für das Ausland und kurzfristige Aufenthalte in Deutschland bietet. Der Versicherungsbeginn muss auf den Beginn des Auslandsaufenthaltes gelegt werden.

Wenn Sie wieder nach Deutschland zurückkehren oder der zwischenzeitliche Aufenthalt in Deutschland die vereinbarten 3 Monate übersteigt, müssen Sie uns innerhalb eines Monats darüber informieren. Der Vertrag ist dann zu beenden. Bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland benötigen Sie also sofort wieder einen regulären Versicherungsschutz. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sofern Sie jetzt bereits privat versichert sind, Ihren derzeitigen Versicherungsschutz nicht zu kündigen, sondern eine sogenannte Anwartschaft zu vereinbaren, damit Sie Ihren Versicherungsschutz nahtlos wieder aktivieren können.

Für den Vertrag besteht eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten und kann für maximal 5 Jahre aktiv geführt werden. Nach der vereinbarten Mindestvertragsdauer von 12 Monaten kann der Vertrag mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Eine von Ihnen erwähnte Verlängerung muss somit nur beantragt werden, wenn Sie sich länger als 5 Jahre im Ausland aufhalten.

Für die Leistungserstattung können die Belege gerne auch gesammelt werden und zum Beispiel wenn Sie sich wieder in Deutschland befinden, eingereicht werden. Eine Frist hierfür gibt es jedenfalls nicht.

Im Leistungsfall z. B. für einen Rücktransportes ist immer eine Einzelfallbetrachtung unter Berücksichtigung der genauen Gegebenheiten erforderlich. Hierfür gibt es eine 24-Stunden Notrufnummer +49 (89) 6785 1234, an die Sie sich immer wenden sollten, wenn z.B. ein Krankenhausaufenthalt notwendig ist. Hier können dann gegenüber dem Krankenhaus zum Beispiel auch Kostenübernahme Garantien ausgesprochen werden. Sie können darauf vertrauen, dass Ihnen in einer solch schwierigen Situation im Ausland geholfen wird.

Für weitere Fragen empfehlen wir Ihnen sich mit unserer Servicenummer 0800 4 100 109 in Verbindung zu setzen.

Ich hoffe die Antwort hilft Ihnen weiter.
Viele Grüße
Jenny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄