Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Chronische psychische Erraknung im Ausland versichert?

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich einer Reisekrankenversicherung der Allianz: es geht um die Behandlung im Ausland bei Vorliegen einer chronischen psychischen Erkrankung.

Auf der Homepage der Firma „Comparon- Auslandskrankenversicherungen im Vergleich“ wird Ihre Versicherungsgesellschaft als eine der wenigen Anbieter überhaupt genannt, die eine Behandlung von einer psychischen Erkrankung im Ausland nicht per se aus ihren Leistungen ausschließt.

Nun meine Fragen:
Wir fahren mit einer Gruppe von 13 psychisch kranken Menschen nach Italien in den Urlaub.
Wenn ein Teilnehmer wider Erwarten im Urlaub psychotisch werden würde, und die stationäre Behandlung in einer Psychiatrischen Klinik aufgrund Sprachbarrieren etc schwierig wäre –
Wäre ein Rücktransport über die Versicherung abgedeckt?

Wenn der Rücktransport nicht abgedeckt wäre (oder medizinisch nicht möglich wäre) müssten wir den erkrankten Teilnehmer in die Klinik vor Ort einweisen.
Und deshalb nun meine zweite Frage: wäre die Behandlung in einer psychiatrischen Klinik vor Ort abgedeckt?
Natürlich nehmen wir nur stabile Klienten mit, die medikamentös gut eingestellt sind und deren Reisefähigkeit vor Reiseantritt vom Arzt bestätigt werden kann – doch trotzdem besteht grundsätzlich immer die Gefahr, dass sie plötzlich erkranken.

Danke für Ihre Antwort!

Richtige Antwort
2014-07-16T11:33:19Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 16.07.2014 um 13:33 Uhr
Liebe Luzilla,

schön, dass Sie sich für eine Reisekrankenversicherung der Allianz interessieren.
Ich habe gerade mit den Kollegen aus dem Fachbereich gesprochen.

In der Auslandsreisekrankenversicherung werden ausschließlich akute Erkrankungen von der Allianz übernommen.
Da es sich bei der Erkrankung wie Sie es beschreiben, um eine chronische psychische Erkrankung handelt, kommt die Allianz für diese Kosten eines Rücktransportes und für den Klinikaufenthalt nicht auf.

Für weitere Rückfragen kommen Sie gern wieder auf uns zu.

Ich wünsche Ihnen einen Schönen Urlaub mit Ihrer Gruppe.
Sonnige Grüße, Agnes
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2018-12-17T08:30:25Z
  • Montag, 17.12.2018 um 09:30 Uhr
Da ich auch gerade nach einer Auslandskrankenversicherung für psychische Erkrankungen suche, würde mich interessieren ob Sie damals eine gefunden haben.

Dateianhänge
    😄