Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
CLE_2807

Notfall in der Betrieblichen Krankenversicherung

Guten Tag,

gestern 29.08.2022 musste sich meine Frau aus Österreich, stellvertretend für mich bei der 24h  Notfallnummer +49 89 6785 1234 erkundigen, wie man im Unfallfall vorgeht. Ich bin seit 2020 in der betrieblichen Krankenversicherung über die Firma (in Deutschland)  bei der ich beschäftigt bin, versichert, und bin nach Amerika entsendet. Eines vor weg, im Notfall ist diese Nummer bzw. der Mitarbeiter der um 18:59 Uhr den Telefonhörer in die Hand genommen hat, absolut sinnlos. Er wusste über das Vorgehen überhaupt nicht Bescheid und im Notfall (Metallsplitter im Auge) hat man nicht die Zeit zig Formulare auszufüllen. Man braucht klare und kompetente Aussagen. Das ist aber nur möglich wenn man Ahnung von der Materie hat. Er musste sich zuerst mal erkundigen und hat meine Frau nach 20 Minuten zurückrufen um ihr mitzuteilen, dass ich zuerst ein Formular ausfüllen müsste. Das ist mit Abstand das schlechteste Service dass mir je angeboten wurde. 

Ab 20 Uhr ist auf den "normalen" Nummern niemand mehr erreichbar. Dort sind die Mitarbeiter sehr freundlich, das hilft nur nichts, wenn man einen Splitter im Auge stecken hat. 

Heute, da die Akutnotlage vorüber ist, wieder der Versuch meiner Frau klare Vorgehensweisen zu erhalten. Die Dame war zwar nett, aber hat sich 3 mal beschwert, dass sie nicht die Zeit dafür hätte und die Kollegen von der Notfallrufnummer normalerweise sehr kompetent sind. Nach 30 Minuten hat meine Frau aufgegeben. Wir möchten Sie jetzt hier bitten, die schrittweise Vorgehensweise bei einem betrieblichen Unfall zu erklären.  Was muss getan werden. Gibt es jetzt ein Formular dass man zusenden kann, das im Unfallschadensfall von der Firma gleich ausgefüllt werden kann? Was macht man wenn man im Krankenhaus stationär aufgenommen wird?  Gibt es die Unterlagen auch in englisch? 


Danke. 

Mit freundlichen Grüßen


Richtige Antwort
2022-09-01T10:41:33Z
  • Donnerstag, 01.09.2022 um 12:41 Uhr
Hallo CLE_2807, 


von der zuständigen Fachabteilung erhielt ich folgende Rückmeldung: 


"Grundsätzlich geht es beim Anruf über die Notfallnummer erstmal nur um eine schnelle Deckungszusage. Ob der Leistungsfall durch Krankheit oder Unfall verursacht wurde, ist im ersten Moment irrelevant. Im Nachgang fordern wir ggf. einen Unfallbericht an, um evtl. Ansprüche gegen Dritte (z.B. Haftpflichtversicherungen) geltend zu machen. 


Hier einmal der Ablauf zum Thema Ausland-Notruf.


Die Kollegen der 24h-Hotline sind mehrsprachig besetzt und klären auch gern das Procedere mit den Leistungserbringern im Ausland (Krankenhäuser etc.) ab." 


Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an meine zuständigen Kolleg:innen wenden. Diese erreichen Sie unter der Rufnummer +49 89 67851234


Für unsere Mitlerser:innen:


Krank im Urlaub oder auf Reisen im Ausland – was tun?

  

Der Allianz Ausland-Notruf bietet nicht nur vollversicherten Kunden mit einer privaten Krankenversicherung schnelle unbürokratische Unterstützung zu allen medizinischen Notfällen im Ausland – mit oder ohne Auslandskrankenversicherung.


Bei Sprachbarrieren vermitteln medizinisch kompetente Ansprechpartner zwischen Patient und ausländischen Ärzten. Falls nötig, wird ein Krankenrücktransport organisiert.



Beste Grüße

Antje

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
4 Kommentare
2022-08-30T07:34:27Z
  • Dienstag, 30.08.2022 um 09:34 Uhr
Hallo CLE_2807,

Ihren Ärger kann ich gut nachvollziehen. Gerade in so einer Situation möchte man klare, prägnante Aussagen.

Gerne mache ich mich daher für Sie bei meinen zuständigen Kolleg:innen schlau und komme wieder auf Sie zu, sobald mir eine Rückmeldung vorliegt.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2022-08-30T07:47:36Z
  • Dienstag, 30.08.2022 um 09:47 Uhr
Hallo Vanessa, 


vielleicht erhalten Sie bessere und detaillierte Auskünfte. 

Eines möchte ich auch noch anführen, auch wenn man es nicht gerne hört, aber der Mitarbeiter gestern in der Hotline schien auch der deutschen Sprache nicht so mächtig zu sein und war auch sehr schwer zu verstehen. Man spart hier wirklich am falschen Fleck. Die Mitarbeiter in der Notfall sind die ersten Ansprechpartner. Danke für Ihre Hilfe Vanessa!


Mit freundlichen Grüßen

2022-08-30T07:53:27Z
  • Dienstag, 30.08.2022 um 09:53 Uhr
Hallo CLE_2807,

sobald ich eine Rückmeldung erhalte, wende ich mich wieder an Sie!
Ihr Feedback gebe ich an die zuständige Stelle weiter und bedanke mich dafür.

Beste Grüße
Vanessa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2022-09-01T10:41:33Z
  • Donnerstag, 01.09.2022 um 12:41 Uhr
Hallo CLE_2807, 


von der zuständigen Fachabteilung erhielt ich folgende Rückmeldung: 


"Grundsätzlich geht es beim Anruf über die Notfallnummer erstmal nur um eine schnelle Deckungszusage. Ob der Leistungsfall durch Krankheit oder Unfall verursacht wurde, ist im ersten Moment irrelevant. Im Nachgang fordern wir ggf. einen Unfallbericht an, um evtl. Ansprüche gegen Dritte (z.B. Haftpflichtversicherungen) geltend zu machen. 


Hier einmal der Ablauf zum Thema Ausland-Notruf.


Die Kollegen der 24h-Hotline sind mehrsprachig besetzt und klären auch gern das Procedere mit den Leistungserbringern im Ausland (Krankenhäuser etc.) ab." 


Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an meine zuständigen Kolleg:innen wenden. Diese erreichen Sie unter der Rufnummer +49 89 67851234


Für unsere Mitlerser:innen:


Krank im Urlaub oder auf Reisen im Ausland – was tun?

  

Der Allianz Ausland-Notruf bietet nicht nur vollversicherten Kunden mit einer privaten Krankenversicherung schnelle unbürokratische Unterstützung zu allen medizinischen Notfällen im Ausland – mit oder ohne Auslandskrankenversicherung.


Bei Sprachbarrieren vermitteln medizinisch kompetente Ansprechpartner zwischen Patient und ausländischen Ärzten. Falls nötig, wird ein Krankenrücktransport organisiert.



Beste Grüße

Antje

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄