Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

Versicherungsschutz auch in Japan? (Meine GesundeReise)

Guten Tag,

nach dem Lesen der Versicherungsbedingungen zu der Reisekrankenversicherung Meine GesundeReise hätte ich noch einige Fragen. In Kürze werde ich mit meiner älteren Schwester nach Japan reisen, welches vom Auswärtigen Amt mit einer Teilreisewarnung belegt ist.

Nun stellt sich mir die Frage, ob mein Versicherungsschutz auch dort gewährleistet ist, auch wenn in den Vertragsbedingungen unter 9. 1 Ausgeschlossene Reisen und Ereignisse steht, dass Ihre Versicherung nur dann zahlt, wenn das Auswärtige Amt vor der Reise nicht gewarnt hat, ich mit meiner Schwester aber trotz bestehender Teilreiswarnung die Reise antrete und dann ein Versicherungsfall eintritt.

Werden Versicherungsfälle in Ländern mit Teilreisewarnung auch finanziell übernommen? Habe ich dort auch die im Vertrag erwähnten Leistungsansprüche? Dazu kommt noch die Frage, ob die Versicherung Versicherungsfälle übernimmt, die durch Naturkatastrophen entstanden sind.

Zudem kommt noch die Frage, ob ich in Ländern wie Japan, die in der Regel nur behandeln, wenn man direkt für die Behandlung zahlt, selbst in Vorkasse treten muss oder ob die Versicherung Meine GesundeReise diese mit beispielsweise einer Kostenübernahmeerklärung oder einer Direktzahlung an das Krankenhaus für mich als Versicherten deckt.


Richtige Antwort
2018-08-14T10:04:02Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 14.08.2018 um 12:04 Uhr
Hallo Anna Blume,

gerne möchte ich Ihnen die Rückmeldung unserer Kollegen mitteilen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage zu den Versicherungsbedingungen und Warnungen des Auswärtigen Amtes.

Ausschlüsse bestehen nur, wenn das Auswärtige Amt eine Warnung für innere Unruhen und Kriegsereignisse vor Beginn der Reise ausgesprochen hat. Die Teilreisewarnung des Auswärtigen Amtes für Japan beruht auf der Katastrophe des Kernkraftwerkes Fukushima I.

Diese Warnung, sowie Naturkatastrophen haben keinen Einfluss auf Ihren Versicherungsschutz.

Im Schadensfall wenden Sie sich bitte bei stationären Behandlungen und Krankenrücktransporten direkt an unsere 24-Stunden-Notrufzentrale (Tel. +49 89 6785 1234), die eine direkte Abrechnung mit dem Krankenhaus übernehmen oder einen Krankenrücktransport organisieren kann. Für ambulante Arzt- und Zahnarztbehandlungen empfehlen wir die Rechnung direkt Vorort beim Leistungserbringer zu begleichen und nach Reiseende bei uns einzureichen.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 Kommentare
2018-08-11T06:15:59Z
  • Allianz hilft
  • Samstag, 11.08.2018 um 08:15 Uhr
Guten Morgen Anna Blume,

das Sie sich vor Reiseantritt absichern möchten, kann ich gut verstehen.

Ich werde Ihre Anfrage an meine zuständigen Spezialisten weiterleiten. Sobald ich eine Rückmeldung erhalten habe, melde ich mich sofort im Forum bei Ihnen zurück.

Bis dahin, wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende.

Viele Grüße
Franziska
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
Richtige Antwort
2018-08-14T10:04:02Z
  • Allianz hilft
  • Dienstag, 14.08.2018 um 12:04 Uhr
Hallo Anna Blume,

gerne möchte ich Ihnen die Rückmeldung unserer Kollegen mitteilen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage zu den Versicherungsbedingungen und Warnungen des Auswärtigen Amtes.

Ausschlüsse bestehen nur, wenn das Auswärtige Amt eine Warnung für innere Unruhen und Kriegsereignisse vor Beginn der Reise ausgesprochen hat. Die Teilreisewarnung des Auswärtigen Amtes für Japan beruht auf der Katastrophe des Kernkraftwerkes Fukushima I.

Diese Warnung, sowie Naturkatastrophen haben keinen Einfluss auf Ihren Versicherungsschutz.

Im Schadensfall wenden Sie sich bitte bei stationären Behandlungen und Krankenrücktransporten direkt an unsere 24-Stunden-Notrufzentrale (Tel. +49 89 6785 1234), die eine direkte Abrechnung mit dem Krankenhaus übernehmen oder einen Krankenrücktransport organisieren kann. Für ambulante Arzt- und Zahnarztbehandlungen empfehlen wir die Rechnung direkt Vorort beim Leistungserbringer zu begleichen und nach Reiseende bei uns einzureichen.

Beste Grüße
Sebastian
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄