Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Gelöschter Nutzer

R32 : "Subsidiarität und Belege" und "Akute Verschlechterung best. Krankheiten"

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hätte zwei Fragen zu der von der Allianz angebotenen Reise-Krankenversicherung (R32):

1) In Punkt 3 der Versicherungsbedingungen gehen Sie auf das Rangverhältnis bei Ansprüchen gegenüber mehreren Leistungsträger ein, indem Sie vermerken, dass im Versicherungsfall Ansprüche bei einem anderen Versicherer Ihrer Leistungsplficht vorgehen würden und Sie lediglich für die dann noch verbleibenden Aufwendungen aufkommen würden. Wie sieht es in dem Fall mit den Belegen aus? Gemäß Punkt 1.1.6 erkennen Sie nur Originalrechnungen als Belege an; wenn ich einen Versicherungsfall allerdings zuerst (bspw.) bei meiner gesetzlichen Krankenversicherung melde, so muss ich auch dort Originale vorlegen, die ich in der Regel nicht wieder ausgehändigt bekomme. Bekanntlicherweise gibt es aber immer nur ein Original.
Einer Ihrer Konkurrenten hat in die Versicherungsbedingungen den Zusatz aufgenommen, dass er in diesem speziellen Fall auch Zweitschriften mit Leistungsvermerk akzeptiere.

2) Sie schließen die Leistungspflicht gemäß 2.1.c in folgendem Falle aus:
"Bei Behandlungen, von denen bei Reiseantritt aufgrund einer bereits ärztlich diagnostizierten Erkrankung feststand, dass sie bei planmäßiger Durchführung der Reise stattfinden müssen."
Bei einem Ihrer Konkurrenten findet sich nach dieser Formulierung der Zusatz: "Wenn ein Versicherungsfall bereits vor Antritt der Auslandsreise eingetreten ist, werden Aufwendungen insoweit erstattet, als aufgrund einer während der Auslandsreise eingetretenen Verschlechterung der bestehenden Erkrankung eine Behandlung erforderlich ist." Dieser Zusatz fehlt in Ihren Versicherungsbedingungen.

Praxis-Beispiel: Vor Antritt einer Reise habe ich eine leichte Erkältung, die sich mit leichtem Husten und Schnupfen bemerkbar macht und die ich bereits ärztlich habe untersuchen lassen. Einer Reise steht aber nichts im Wege, da eine Erkältung nicht wirklich ein Hinderungsgrund darstellt (es sei denn, es handelt sich um eine Reise, bei der die Anstrengung erhöht ist, bspw. eine Sportreise). Während der Reise verschlechtert sich mein Zustand aber dahingehend, dass aus dem Husten plötzlich eine Lungenentzündung wird und ich außerdem noch Fieber bekomme. Ich muss also zum Arzt, um mich dort behandeln zu lassen und eine entsprechende Medikation zu erhalten.

Sehe ich das richtig, dass die Allianz im Tarif R32 in diesem Fall im Gegensatz zur Konkurrenz nicht für diese Kosten aufkäme, da die Erkrankung in Form einer leichten Erkältung schon vorher vorlag und ärztlich begutachtet wurde?
Ihre Formulierung "dass sie bei planmäßiger Durchführung der Reise stattfinden müsse" ist auch verschieden auslegbar; bei einer leichten Erkältung KANN eine Verschlechterung in Fom von Fieber und Lungenentzündung auftreten, sie MUSS es aber nicht.

Über eine klärende Antwort auf diese beiden Fragen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
A. Schmidt

Richtige Antwort
2014-08-20T19:27:27Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 20.08.2014 um 21:27 Uhr
Guten Abend Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre doch sehr tiefgehende aber berechtigte Frage.

Wir beantworten hier im Forum allgemeine Anfragen zu den Versicherungen. Daher rate ich Ihnen sich einfach mal direkt mit meinen Kollegen der Abteilung Krankenversicherung in Verbindung zu setzen. Diese helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 41 00 109 (Mo - Fr von 08:00 Uhr - 20:00 Uhr).

Ich hoffe, dass Ihnen meine Kollegen schnell weiterhelfen können und wünsche noch einen schönen Abend.

Freundliche Grüße
Nadine
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 Kommentare
2014-08-20T19:40:33Z
  • Mittwoch, 20.08.2014 um 21:40 Uhr
Frau Schmidt.

Danke für Ihre Antwort, auch wenn ich mir natürlich eine Beantwortung der eigentlichen Frage gewünscht hätte. Ich werde morgen die Hotline kontaktieren.
2014-08-20T19:51:15Z
  • Allianz hilft
  • Mittwoch, 20.08.2014 um 21:51 Uhr
Hallo Frau Schmidt,

bitte entschuldigen Sie, dass ich Sie zum Herren gemacht habe. Das war nicht beabsichtigt.

Meine Kollegen können Ihnen die Einzelheiten in den Bedingungen genau erläutern. Damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Einen schönen Abend noch.

Freundliche Grüße
Nadine
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄