Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ und „Adobe Analytics“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies und in Adobe Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Claire Hamer

Hat die Allianz ethische Vorsätze, wo bei Komfort Dynamiks angelegt wird?

Hat die Allianz ethische Vorsätze, wo bei Komfort Dynamiks angelegt wird? Ist z.B. die Waffenindustrie ausgeschlossen?
3 Kommentare
2019-11-11T09:41:01Z
  • Montag, 11.11.2019 um 10:41 Uhr

Hallo Claire Hamer,


gerne mache ich mich hierzu bei meinen zuständigen Kollegen schlau und komme wieder auf Sie zu, sobald mir eine Rückmeldung vorliegt.


Alternativ dazu können Sie sich auch telefonisch mit den Kollegen in Verbindung setzen. Erreichbar sind diese von Mo - Fr zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4100 104.


Beste Grüße

Vanessa

Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-13T10:28:41Z
  • Mittwoch, 13.11.2019 um 11:28 Uhr

Hallo Claire Hamer,


Das ist eine sehr spannende Frage, welche viele unserer Kunden interessiert.


Durch einen kulturellen Wandel, welchen unsere Gesellschaft in den vergangenen Jahrzehnten erlebte, möchten viele Personen ihr Umfeld und Leben aktiv mitgestalten.


Große Unternehmen, so auch die Allianz, haben erkannt, welch wichtige Rolle sie als ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Gestalter spielen. Dazu verfolgen wir als Allianz einen gesamtheitlichen Nachhaltigkeitsansatz.


Die Allianz möchte eine Verbindung zwischen unseren Investitionen und den SDG (Sustainable Development Goals) schaffen. In den SDG - den UN-Nachhaltigkeitszielen ist ein Handlungsaufruf zu den Themen


- Beendigung von Armut
- Schutz des Planten und
- Verbesserung der globalen politischen und wirtschaftlichen Stabilität


verankert.


In der ESG-Strategie (Environmental, Social, Governance) verbindet die Allianz langfristige ökologische Wertschöpfung mit einem Konzept für ökologische Selbstverpflichtung, sozialer Verantwortung und guter Unternehmensführung. Bei der Umsetzung dieser Strategie arbeiten wir mit konsequent mit folgenden sechs Hebeln:


1. Auswahl und Überwachung der Anlagemanager
2. Klare Ausschlüsse
3. Investitionen in Nachhaltigkeitsprojekte
4. Systemische ESG-Integration - für nicht gehandelte Kapitalanlagen
5. Systemische ESG-Integration - für gehandelte Kapitalanlagen
6. Regelmäßige Dialoge


Die Allianz definiert innerhalb der ESG-Strategie klare Ausschlusskriterien für Ihre Investments. Ein elementarer Bestandteil unserer Selbstverpflichtung ist ein - Nein - zu bestimmten Kapitalanlagen.


Hier investieren wir nicht:


- Keine Investments im Bereich biologische und chemische Waffen, Anti-Personen-Minen, Streubomben und Atomwaffen


- Keine Investition in Unternehmen, die:
+ mehr als 30% ihres Umsatzes aus Kohleabbau generieren bzw.
+ mehr als 30% ihres Stroms aus Kohle generieren
+ durch den umfangreichen Zubau von Kohlekraftwerken das Zwei-Grad-Ziel gefährden.


Durch die Kapitalanlagen der Allianz profitieren von einem leistungsstarken und professionell gemanagten Vermögen. Unsere Nachhaltigkeitsziele sind dabei die Basis unserer Produkte. So gilt dies auch für unser Vermögenskonzept KomfortDynamik.


Auf unserer Internetseite www.allianz.de/vorsorge/lebensversicherung/nachhaltige-kapitalanlagen finden Sie noch viele weitere Informationen zu unserer ESG-Strategie, unserem Nachhaltigkeitsbericht und unseren Produkten.


Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen weiter.


Viele Grüße
Angie



Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2019-11-15T14:10:57Z
  • Freitag, 15.11.2019 um 15:10 Uhr
Hallo Angie,


vielen Dank für die Antwort!!


Liebe Grüße

Claire

Dateianhänge
    😄